kann man sich katholisch taufen lassen wenn die eltern evangelisch sind?

13 Antworten

Es gibt keine evangelische oder katholische Taufe, sondern einfach nur eine biblische Taufe. Die wird so praktiziert, daß man vollständig unter Wasser ist. Eine Babytaufe ist nicht biblisch (egal welche Institution das praktiziert). Eine Taufe macht keinen Christen, sondern der Glaube. Du solltest dich also für Jesus Christus entscheiden und nicht für eine Kirche. Der Sohn Gottes ist entscheidend (Johannes 14,6) sonst nichts. Es geht um die Vergebung der Sünden! Darum solltest du dich allein zu Jesus bekennen. Alles Gute.

Das ist sehr richtig! Aber die Kirche, die ab dem achten Lebensjahr zur Vergebung der Suenden durch Untertauchen tauft, ist dem Fragesteller sicher nicht bekannt, und da es hier um katholisch oder evangelisch geht und er seine Entscheidung bereits getroffen hat, sollte er auch erst einmal dabei bleiben und sich ernsthaft auf die Taufe, Kommunion und Firmung in der katholischen Kirche vorbereiten.

0

Natuerlich kann man das! Jeder kann konvertieren oder sich ueberhaupt zu einer Religion bekennen. Ich wuerde Dir allerdings raten, in Ruhe mit Deinen Eltern ueber Deine Beweggruende zu sprechen, damit trotz der verschiedenen Kirchen ein gutes Verhaeltnis zu ihnen bestehen bleibt. Da sie Dich aber nicht taufen liessen, ist ihnen ihre Kirche sicher nicht so sehr wichtig, und sie werden es leichter tolerieren, dass Du die katholische Form des Christentums gewaehlt hast. Ich habe das Leben in beiden Kirchen kennengelernt. Katholisch zu sein ist schwieriger, aber es lohnt sich!

Das verstehe ich überhaupt nicht? Du entscheidest dich für eine Religionsgemeinschaft die wie der Islam noch im tiefsten Mittelalter lebt?

0
@DerBonnerMann

Es geht doch hier nicht um mich!

Der Fragesteller hat sich entschieden, und das ist sein gutes Recht!

0

Wer religionsmündig ist, kann sich taufen lassen wo er mag. Übrigens ist eine "evangelische" Taufe für Katholiken genauso gültig. Die Taufe wird quer durch alle Konfessionen anerkannt, unabhängig davon, welcher Kirche man beitritt.

Das gilt für Freikirchen aber nur eingeschränkt. In den meisten FEG´s ist neben der Erwachsenentaufe auch die Kindstaufe anerkannt, in Baptistengemeinden zB ist die Kindstaufe nicht gültig. Aber mit den Großkirchen Ev + Kath stimmt schon, die erkennen die Taufe des jeweils anderen ohne Probleme an.

0
@Philipper413

Die Baptisten sind die einzigen in der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen), die - und auch nur manche Gruppen dort - eine bereits erfolgte Kindertaufe nicht anerkennen.

0

Was möchtest Du wissen?