Kann man sich in die gleiche Psychiatrie einweisen lassen, in der auch die Freundin ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt drauf an ob du in eine Geschlossen/Geschützte-Station kommst oder in eine Offene Psychiatrie. In der Geschlossen ist jeder Körperkontakt verboten sogar unter gleichen Geschlecht und wenn dort sich zum Beispiel ein Paar außert wird einer der Beiden auf eine Andere Station geschickt. Auch unter nur Freunden ist es eigendlich verboten. Und wenn du mal in der Geschlossen Station warst darfst du noch nicht mal dort anrufen falls später jemand Bekanntes dort drinne ist. In der Offenen sehen die Leute es zwar auch nicht gerne aber es ist nicht verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirito19
25.06.2014, 11:24

schade.. ist leider eine geschlossene..

0

Die behandelnden Ärzte entscheiden, auf welche Station du kommst. Wenn deine Freundin auf einer Station ist und die Ärzte der Meinung sind, dass das Zusammensein euch beiden gut tun würde, kommen sie von allein auf die Idee.

Aber es soll ja auch schon vorgekommen sein, dass zwei magersüchtige Mädchen sich gegenseitig beim Hungern angefeuert haben - in einem solchen Fall wäre es absolut kontraproduktiv, zwei Freundinnen mit derselben Krankheit auf derselben Station zu behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirito19
25.06.2014, 11:20

Mir geht es erst so schlecht seitdem sie weg ist. Deswegen bin ich mir nicht sicher ob ich bei sie komme.. es würde uns denke ich beiden helfen.

0
Kommentar von Innerlicht
25.06.2014, 11:20

Möp - hat sich erledigt mein Einwand.

Die Magersüchtigen können sich übrigens auch gegenseitig bestärken, endlich gesund zu werden.

0

Nicht du weist dich ein sondern der diensthabende Psychiater weist ein und entscheidet auf welche Station zu kommst (das hat auch mit der Belegung was zu tun). Im Rahmen eines staionären Aufenthaltes sollte es um dich gehen und das sich an deinem Gesundheitszustand etwas verbessert. Deine Freundin hat ihre eigenen Probleme an denen sie arbeiten sollte. Das tut bei der Entscheidung nichts zur Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wollen Sie Ihre Freiheit mit Freiheitsberaubung vertauschen?

Sie sollten Ihre Freundin herausholen, wenn es Ihnen wirklich um sie zu tun ist.

Ich weiß nun nicht ob Sie männlich oder weiblich sind.

Jeder sollte froh und dankbar sein, der gesund ist und nicht sich "Krankheitsdiagnosen" lassen, die per Abstimmung ins Buch der Psychiater DSM kommen.

Jeder Mensch hat Probleme, die gelöst gehören. Man sollte den Dingen an die Wurzel gehen.

Es gibt auch sonst viel zu tun. Junge Menschen werden gebraucht, es sollte ein gegenseitiges Geben und Nehmen sein.

Wenn Sie wollen, können Sie Ihr Leben in die besten Hände von Gott und Jesus geben. Ihr Leben grundlegend vor Gott und Menschen bereinigen und laufend in Ordnung halten.

Sie können zum Vater im Namen Jesus und zu Jesus bitten und echtes Leben bekommen.

Gott ist treu, von daher kommt keine Zerstörung. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?