Kann man sich gesund ernähren wenn man kein/kaum Geld hat?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich spreche hier aus eigener Erfahrung

Also besonders im Studium und als ich danach arbeitslos war hatte ich kaum Geld. Im studium hatte ich mich selbst finanziert (Nachts arbeiten ) und inner WG gelebt (zur Tafel dürfen Studenten nicht!), danach lebte ich alleine in einer Wohnung mit Hartz 4.

Also prinzipiell haben die Vorredner Recht damit, das Gemüse gar nicht so teuer ist (besonders wenn man auf das saisonale achtet und kurz vor Ladenschluss die Schnäpchen abgreift). Das große Problem ist, damit den Tag zu überstehen. War Tagsüber 10 h in der Uni dann danach häufig 6-10 h arbeiten, mit nem Salat überlebt man den Tag nicht. TK Pizza und Nudeln sind relativ billig und haben viel Kalorien, und sind super für krasse Tage.

Gerade wenn mal wieder Studiengebühren fällig waren hatte ich etwa 10 Euro für Essen in der Woche. Für Soßen und Gewürze blieb da einfach kein Geld. Reis Nudeln und Brot gibt es da pur und im Notfall Zucker in Wasser gerührt, wenn der Blutzucker mal wieder so tief war, dass man nicht mehr richtig laufen konnte.

Das große Problem des selber kochens, wenn man arm ist mekrt man erstmal wie das ins Geld geht, denn haste kein Geld kannste auch nich viel kochen, denn Strom kostet ein Vermögen, wenns Portmonaise leer ist. Ganz zu schweigen von einem Kühlschrank /Herd/Ofen. Wollte dem Staat nicht auf der Tasche liegen und habe nachm Studium weiter den 450 euro job gemacht und musste alleine in eine Wohnung ziehen. Es war mir unmöglich sachen zum Kochen zu kaufen. Selbst als ich dann hartz 4 beantragt hatte, als alleinstehende Person bekommt man da nicht so einfach Sachen für den Hausstand.

Und ich weiss ja nicht, welche romantische Vorstellung einige von der Tafel haben. Also Punkt eins es gibt Tafeln, bei denen man Geld zahlen muss, dass ist zwar ein wirklich geringer Beitrag, nur haste kein Geld, ist selbst das noch zu viel. Dann kann man sich oft nicht aussuchen, was man da bekommt (zum Thema ausgewogene gesunde Ernährung), was willst machen wenn de Sachen bekommst die man erst kochen muss, hast aber keinen Herd zu Hause. Hunger und wie oft man zur Tafel darf /Bzw. ob die noch was haben sind zwei unabhängige Dinge. Klar ist es eine super Hilfe zu überleben, nur wird hier nach gesunder Ernährung gefragt, und das muss man mal seperat beleuchten.

Ich musste mir immer wieder Sätze anhören wie " Ja aber Du kannst doch...."

NEIN ! Ist das Portmonaise Leer, so wirklich leer, kann ich nicht.......

Übrigens mir sind in besonders schlimmen Zeiten wo ich auch Gewicht verloren habe, weil grundsätzlich das Geld fehlte, auch die Haare ausgefallen. o viel zum Thema in Armut gesund ernähren.

toneRing 28.06.2017, 13:18

genau das sehe ich auch so. ist das portmonnaie leer kannste einfach nichts kaufen. gesund hin oder her. und wie du sagst von einem Salat wirst einfach nicht satt wenn man rund um die Uhr arbeiten muss .... ist einfach so.

1

Und was essen die dann? Brot, Nudeln und Fleisch?

Es gibt genügend Obst und Gemüsesorten, die während der Saison sehr günstig sind und dazu noch regional geliefert werden. 

Ich denke wer sagt ihm fehle das Geld für gesunde Ernährung hat einfach keine Ideen und kocht nicht gerne.

Man kann defintiv günstiger leben als wenn man sich von Industrieprodukten und Fast Food ernährt. Je nach Kassenlage muß man sich zwar etwas einschränken, aber Grundnahrungsmittel kosten nun wirklich nicht die Welt.

Voraussetzung ist die Fähigkeit selber Gerichte zubereiten zu können, etwas flexibel bei den Rezepten zu sein und mir Hirn und Verstand einzukaufen. Obst und Gemüse der Saison ist immer günstiger als jede andere Importware, und bei Fleisch kann man sich hoffentlich einschränken.

Schau mal hier: http://www.hartz4-kochen.de/

Da findest Du jede Menge Anregungen mit Angabe der durchschnittlichen Kosten.

Man muss natürlich bereit sein ein Gericht auch mal mehrere Tage hintereinander zu essen, vor allem wenn man Alleinstehend ist. So kann man zum Beispiel einen grossen Topf Gemüsesuppe mit frischen Zutaten über drei Tage essen und dadurch Kosten sparen.

Man kann sich auch für wenig bzw. gar kein Geld ausgewogen ernähren. Bei einigen Discountern bekommt man nach 18 Uhr (besonders samstags) Obst und Gemüse oft zu sehr niedrigen Preisen. Viele Geschäfte bieten auch Ware an, die nur noch für kurze Zeit haltbar ist. Die findet man entweder ganz normal im Regal (z. B. mit roten Preisschildern oder Rabatt-Aufklebern) oder in gesonderten Bereichen (Körbe, "MHD-Ecke"). Dadurch kann man z. B. Fleisch und Milchprodukte günstig bekommen. Wenn man unerschrocken ist, kann man auch kurz vor Schluss eines Wochenmarktes an den Ständen fragen, ob es etwas gibt, was nicht mehr verkauft werden kann, um es für wenig Geld oder sogar kostenlos mitzunehmen. Alternativ kann man auch foodsharing.de nutzen.

Es ist also kein Grund zu sagen, mit wenig Geld kann man sich nicht gesund und ausgewogen ernähren. Es kostet eben etwas Zeit und Mühe, sich damit zu beschäftigen und die richtigen Quellen zu finden.

ich denke, dass es die meisten gar nicht wollen, weil sie mitleid erregen wollen, so wie hier schon jemand schrieb.

gesunde ernährung bedeutet auch etwas mehr arbeit als ein Fertiggericht oder nudeln mit ketchup (das bezieht sich jetzt eher auf arme Hauptmahlzeiten). für manche menschen ist jeder Handgriff zu viel. gibt aber niemand gern zu... daher lieber eine ausrede suchen und fest bei seiner Meinung bleiben. und dann schimpfen wie ein Rohrspatz, weil man einen wunden punkt getroffen und offensichtlich recht hat (alles schon erlebt...).

dasselbe geht dann bei der arbeitssuche weiter. manche menschen finden einfach immer eine ausrede etwas zu tun oder nicht zu tun.

ich bin aber auch der Meinung: gesunde Ernährung kann ziemlich billig sein, wenn man weiß wie.

bettina90 29.06.2017, 06:38

*warme Hauptmahlzeiten *g*

0

Zumindest Fleisch weglassen, dann ist auch Geld für Obst und Gemüse da.

Nach Saison einkaufen, spart ebenfalls Geld.

Gerade jetzt im Sommer ist das Angebot groß.

Zudem sind 100 g Schokolade aufs Kilo umgerechnet immer noch teurer als diverse Obst- und Gemüsesorten, die zur Zeit angeboten werden.

Omnivore14 28.06.2017, 17:05


Zumindest Fleisch weglassen,

Unfug! Ihr Veganer lasst echt nichts aus, um jeden eure Mangelernährung anzudrehen.

Du kannst auch schreiben "meide Pistazien" oder "meide Resteraunts"....nein....du schreibst unsinniger Weise: "Meide Fleisch"

Echt nur zum Kopf schütteln sowas

2

das ist quatsch. obst und gemüse gibt es bei jedem discounter zu erschwinglichen preisen und ist billiger als ungesunder fertigkram.

Geld macht die Auswahl größer, bzw. es einfacher entsprechende Nahrung zu beschaffen.

Andererseits ist die Frage, welche Ansprüche man hat, wie viel Energie investiert man in die Suche nach Lösungen und wo wohnt man.

Gemüse gibt es teilweise schon recht günstig und teilweise auch über Organisationen, die ärmere Menschen günstig versorgen.

Ich halte eher die Gesamtsituation für schwierig.

Ist man erst einmal in ein solches soziales Loch gefallen, wie viel Kraft (und Lust) hat man, solche Themen zu bearbeiten bzw. diese eher als Ausrede zu verwenden?

Viele lassen sich dann eher gehen (Frust, Depression, Perspektivlosigkeit) und konsumieren andere Dinge.

Ich denke hier gilt: Wenn man sich wirklich gesund ernähren will (und überhaupt weiß, was das bedeutet), sollte sich für den größten Teil der Betroffenen eine Lösung finden lassen.

Ich z.B. habe als Stundent von ziemlich wenig Geld gelebt, da hat man aber Energie, Motivation und noch nicht die Ansprüche und da gehen solche Sachen auch.

Man kann bei den Tafeln Obst und Gemüse holen. Außerdem ist essen gehen oft billiger als selber kochen! Beim Chinarestaurant kostet das Mittagsbuffet 5,90 € und man kann so viel essen wie man will. Wenn man das alles selber kaufen und zubereiten müsste, wäre es viel viel teurer.


man kann sich gesund ernähren auch mit wenig Geld, stärkehaltige Lebensmittel sind billig und, wenn fettarm gekocht, sind sie nicht nur gesund, sondern geben mehr Energie als Tierproduktessen

Beispiel: 1 kg Reis kostet ab 85 Cent, 5 kg Kartoffeln ca. 3,00 EUR, 1 kg Maismehl ca. EUR 1,50 (macht mal davon mehrfach leckere Polenta), etc.

Omnivore14 28.06.2017, 17:02

wenn fettarm gekocht, sind sie nicht nur gesund, sondern geben mehr Energie als Tierproduktessen

Du lässt echt keine Frage aus allen deine ungesunde fettarm pflanzliche Mangelernährung einzuhämmern, oder?

2
educare 28.06.2017, 17:10
@Omnivore14

Tierproduktessen macht krank, Fleisch insbesondere löst Krebserkrankungen aus, nicht fettarm pflanzlich

Jeder Fragesteller hier hat das Recht richtig informiert zu sein, deine Ideologie ist falsch, dumm und gefährlich, wie die vielen Kranken die unsere Krankenhäusern bevölkern zeigen

https://www.youtube.com/watch?v=yE6Mh4rVyFg

0
Omnivore14 28.06.2017, 17:24
@educare

Tierproduktessen macht krank,

Komisch, dass ich und meine Familie und Freunde so gesund leben.

Und wir essen ALLE Tierprodukte!

Deine These kann nicht stimmen.

1
educare 28.06.2017, 17:34
@Omnivore14

du und deine Familie bist nicht der Maßstab, es gibt immer mehr Kranke und das ist nicht zu übersehen und eines Tages werdet ihr auch dazuzählen

0
Omnivore14 28.06.2017, 17:59
@educare

du und deine Familie bist nicht der Maßstab

Dann  behaupte nicht, dass es krank macht, wenn es NICHT krank macht!

Vegan macht krank. Fettarm pflanzlich erst recht. So jetzt weißt du es!

1
educare 28.06.2017, 18:03
@Omnivore14

es dauert seine Zeit, aber die Rechnung kommt, mach dir keine Hoffnungen

und von fettarm pflanzlich essen hast du sowieso keine Ahnung, vielleicht von fetten mit Cholesterin getränkten Fleisch & Co. Produkte, die ohne thermische Behandlung nicht geniesssbar sind, eben weil Menschen Pflanzenesser sind, keine Omnivore oder Carnivore

0
Omnivore14 28.06.2017, 18:15
@educare

und von fettarm pflanzlich essen hast du sowieso keine Ahnung,

Ich weiss genug, dass das total ungesund wäre

weil Menschen Pflanzenesser sind

Träum weiter deinen Traum!

1
Laury95 29.06.2017, 21:19
@educare

Fleisch insbesondere löst Krebserkrankungen aus

Wenn´s danach ginge, könnte man sich gleich vergraben. Was löst bitte keinen Krebs aus? Das ist kein Argument

0
educare 29.06.2017, 21:29
@Laury95

die 2. häufigste Todesursache bei Männern in Deutschland ist der Darmkrebs und er hat mit dem hohen Fleischkonsum zu tun, das steht schon lange fest, du hast es noch nicht erfahren

0

Dann guck dir mal den KILOPREIS von Dosengemuse im Vergleich zum frischen an...

Natürlich geht das!

ein Grund zu sagen; ich kann mich nicht gesund und ausgewogen ernähren? 

Viel selber Kochen. Ich mache mir öfters mal Eintöpfe, welche dann ich über 3 bis 4 Tage esse.

educare 28.06.2017, 18:07

das ist also dein gesundes Essen!

Kochen und 3-4 Tage lang dasselbe essen, ein Rohkostsalat schmeckt besser und ist voll von gesunden, lebendigen Nährstoffen, keine Konserven wie deine Eintöpfe (totes Essen)

0
Omnivore14 28.06.2017, 18:14
@educare

das ist also dein gesundes Essen!

Eintöpfe sind nicht gesund? Herr je....du verrennst dich immer weiter in deine vegane Ideologie!

ein Rohkostsalat schmeckt besser und ist voll von gesunden

Ein Rohkostsalat schmeckt bei weitem nicht so gut wie ein leckerer Linseneintopf oder Hühner/Nudeleintopf, Erbseneintopf und andere Eintöpfe. Da kannst du schön von träumen.

Davon abgesehen macht ein Rohkostsalat nicht satt und hat viel zu wenig Fett/Energie für mich.

keine Konserven wie deine Eintöpfe (totes Essen)

Junge ich mach die Eintöpfe SELBST. Ich brauch keine Konserven so wie du und dein konservierter Rohkostsalat, welcher viel zu fettarm ist und nicht vollwertig.

3
Laury95 29.06.2017, 21:20
@Omnivore14

Omni, kannst du mir mal ein gutes Eintopf-Rezept schreiben?:)

0
Omnivore14 29.06.2017, 21:30
@Laury95

Doch nicht öffentlich ^^ Gibt bei uns auch Familiengeheimnisse :)

1

glaube nicht so recht, was ich da lese.. für bedürftige gibts bundesweit die "tafeln" und andere einrichtungen, wo sie obst und gemüse bekommen.

und selbstkochen ist noch immer billiger als fertigprodukte....

toneRing 28.06.2017, 10:57

deswegen Frage ich ja weil ich Leute kenne die genau das sagen : sie hätten kein Geld für eine gesunde Ernährung ...

0
Jack98765 28.06.2017, 10:58
@toneRing

...und rennen dann täglich sicher zu McDoof und rauchen 3 Päckchen Zigaretten ;)

3
toneRing 28.06.2017, 11:14

ja da hast Recht

0

Was möchtest Du wissen?