kann man sich gegen eine hundeallergie desinsiblisieren lassen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Allergisch reagiert man auf die Epithelien vom Hund, das sind kleine Hautpartikel. Da ist es logisch, dass man bei kurzhaarigen Hunden eher Probleme bekommt als bei langhaarigen. Ich kenne nur Desensibilisierung gegen Pollenallergien, aber frag doch einfach mal den Allergologen.

Es kommt ehrlich gesagt auch auf das Fell an :) hört sich zwar erstmal bekloppt an, aber bei mir ist es so, mit kurzhaarigen Hunden komme ich länger zurecht als mit Langhaar :) was eine Desensibilisierung betrifft, lässt du dich lieber von einem Hautarzt beraten. Suche dir am besten einen von den Unikliniken wo auch gleich der Bereich Dermatologie mit ist. Diese können dann Tests machen und dich super beraten :) viel Glück und alles gute :)

es kann sein das du bei bestimmten rassen nichts merkst weil manche gar nicht haaren. sind so genannte allergikerhunde hoffe konnte helfen:)

Also meine Mutter hat eine Allergie gegen manche Katzen... Von der Katze die wir uns geholt haben, haben wir Haare in eine Apotheke geschickt und die haben Globulis hergestellt.... Die hat sie dann als Antiallergikum genommen und irgendwann war auch die Allergie weg..

Hej carlitobriganto,

durch Akupunktur könnten sich Deine Beschwerden beseitigen lassen. Allerdings solltest Du dafür eine/n damit erfahrene/n Akupunkteur/in um Hilfe bitten.

Liebe Grüße

Achim

-kann  man

-dauert ca. 1 jahr

-erfolg=zweifelbar

Meine Mutter hat die Allergie mit einer Art Therapie bekämpft und hat keine Probleme mehr. Vielleicht könnte dir das auch helfen?

Was möchtest Du wissen?