Kann man sich eine Sterbehilfe beantragen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was bitte meinst Du mit "Sterbehilfe beantragen"???

So etwas gibt es nicht.

Man kann so etwas nicht beantragen.

Du kannst in einer Patientenverfügung äußern, dass für den Fall des Falles, Du keine unnötigen "lebensverlängernden" Massnahmen erhalten willst (wie z.B. künstliche Ernährung, nur noch von Maschinen am Leben erhalten zu werden etc.)! Ebenso kannst Du in der Patientenverfügung festlegen, dass Du im Ernstfall, höchstmögliche Schmerzmitteldosierung möchtest, auch wenn dies zu einer Atemdepression und somit zu einem schnelleren Tod führen kann. Du kannst darin festlegen, dass Du z.B, nahe Verwandte, sogar nahe Freunde verfügst, die für den Fall, dass Du keine Entscheidung treffen kannst, z.B. weil Du im Koma liegst, mit dem Arzt entscheiden dürfen, die lebenserhaltenden Massnahmen einzustellen, wenn es aussichtslos wäre, dass Du wieder aufwachst oder irgendeine lebenswerte Form von Gesundheit wiedererlangen würdest.

Natürlich werden diese Dinge von der Krankenkasse bezahlt.

Aber TOD auf WUNSCH...gibt es nicht.

Selbst in der Schweiz wo assistierter Suizid (z.B. durch Organisationen wie Dignitas oder Exit) gesetzlich möglich ist, wird dies nur dann ermöglicht, wenn eine Diagnose vorliegt, die "in fausto" ist, ergo, an einer tödlichen Krankheit leidest, Dein Leben durch die Erkrankung nicht mehr lebenswert ist, es keine Heilungschancen mehr gibt (ergo Patient ist austherapiert, nur noch Palliativtherapie möglich). Dies muss auch dort mit allen notwendigen medizinischen Unterlagen von einem unabhängigen Arzt untersucht und attestiert werden.

Kosten hierfür, sind Mitgliedschaft bei Dignitas oder Exit. Bei Patienten aus dem Ausland muss gewährleistet sein, dass der Körper des (dann) Verstorbenen ordnungsgemäss ins Herkunftsland überführt wird, oder dass entsprechende Bestattungsvorkehrungen in der Schweiz arrangiert, festgelegt und bezahlt wurden.

Also einfach mal so irgendwo hin fahren und sagen, ich habe jetzt keinen Bock mehr ...ist nicht möglich.

In Deutschland ist Sterbehilfe illegal, wie man das findet ist wohl Meinungssache. In anderen Ländern geht das, in der Schweiz z.B. Kostet der ganze "Spaß" 5000€ wenn meine Infos noch auf dem neuesten Stand sind.

Deine Infos zu den "Preisen" sind nicht korrekt. Ausserdem lese mal meinen Beitrag, man kann nämlich auch nicht einfach in der Schweiz aufschlagen und Tötung verlangen...das ist nicht.

Weiter ist in Deutschland die Sterbehilfe nicht illegal. Das ist falsch. Denn jeder Mediziner darf helfen, mit Medikamenten etc., dass ein Todkranker nicht unnötig weiter am Leben erhalten wird. Er darf lediglich nicht auf Wunsch töten. Da muss man schon erheblich differenzieren und das hast Du mit Deinem Beitrag leider absolut nicht gemacht!

0
@youarewelcome

Das man das nicht einfach so beantragen kann ist mir schon klar, Krank zu sein (welche Auflagen da genau gelten weiß ich nicht) habe ich jetzt mal vorrausgesetzt, entschuldige, ich weiß man sollte nicht davon ausgehen, dass jeder so weit denkt. Das ich mir bei dem "Preis" nicht sicher war habe ich jawohl klar gemacht... Hoffe ich.

 Ich weiß auch, dass Reanimation, oder gewisse Lebenserhaltungsmaschinen in Deutschland in der Hand des Patienten (Patientenverfügung, wie du oben schon sagtest) liegen, gehe aber mal ganz stark davon aus, dass das nicht das ist worauf der Fragesteller hinaus wollte, sondern Auf aktive Sterbehilfe, bzw. Assistierten Suizid, wie du so schön sagtest und das ist in Deutschland verboten.

0

Leider ist das Recht auf sich selbst in Deutschland eingeschränkt, der Staat verbietet dir die Selbstbestimmung auf den Tod, also nein, alles illegal.

Deutschland illigal ..  Überleg es dir 50 mal noch solange alles ok ist mit dir das du denken und handeln kannst dann lass es

Ab 18 jahren und dan nur wen man eine Krankheit hat die nicht heilbar ist zb. Aids.....

aber nicht in Deutschland

0

was Wieso das denn warum muss ich leben ist doch meine Sache

0

In Deutschland geht das gar nicht

Hier in Deutschland ist die Sterbehilfe vor kurzem offiziell verboten worden.

Auch falsch, Sterbehilfe war schon immer verboten, im Kontext von "töten auf Verlangen"! Sterbeerleichterung dagegen wird täglich praktiziert und ist auch völlig in Ordnung und legal!

0

Dann meinte ich eher das ;)

0

Was möchtest Du wissen?