Kann man sich eine Krankheit einbilden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ein altes Sprichwort sagt: Glaube versetzt Berge. Also kann man sich auch Krankheiten, also die Symptome einbilden. Anstatt sich aber auf etwas Schlechtes, oder gar eine Krankheit zu konzentrieren, sollte man die Gedanken lieber nutzen, und an etwas denken, was man sich wünscht. Etwas Positives. Und: man muss auch daran Glauben, das die Sache funktioniert. Ohne den Glauben, geht nix. weder was Gutes, noch was Schlechtes. Die Hypochonder "funktionieren" ja auch so. Bilden sich was ein und bekommen die Symptome.

DH

0

Grippe vielleicht nicht, aber Magengeschwüre z. B. oder Allergien, Neurodermitis....(was vom vegetativen Nervensystem, NICHT von Viren o.ä., abhängt) Symptome bestimmter Krankheiten kann man sich auch so gut einbilden, dass man sie spürt. (Herzschmerzen, Kopfschmerzen...)

Hallo, durch Einbildung kannst Du natürlich die Symptome einer Krankheit bekommen, aber nicht die Krankheit selbst. Ich habe eine Nachbarin, die sich immer solche Sachen einbildet. Durch zahlreiche Blutuntersuchungen und körperliche Untersuchungen wurde noch Nie!!!! etwas festgestellt. Sie ist kerngesund! Deshalb glaube ich, daß man mit Glauben "Berge versetzen kann"!

Was möchtest Du wissen?