Kann man sich einbilden, einen Menschen zu mögen, weil er unerreichbar bzw unnahbar ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Klar, sowas kommt ja vor allem bei Teenagern vor, die irgendeinen Star ganz toll finden. Je weniger man die betreffende Person persönlich kennt, desto leichter ist es, sich diese Person so auszumalen, wie man sie gerne hätte und nur die positiven Seiten zu sehen. Da hilft es auch, wenn sie sich vor allem mit Mitfans unterhalten und sich nur auf Internetseiten etc. rumtreiben, wo positiv über diese Person berichtet wird, damit wird die Person letztendlich "perfekt" dargestellt und so jemanden "mag" man natürlich ;)

Wenn es jemand Tolles im echten Leben ist, an den man nicht rankommt, greift das auch in gewisser Weise, zumindest insofern, dass man auch hier die gewünschten Attribute leicht auf die Zielperson projizieren kann.

Ja, denn das Unerreichbare ist das was die Menschen immer reizt. Wenn du den unerreichbaren Jungen bekommen würdest, wäre der komplette Reiz weg und du würdest merken dass das große Interesse verfliegt

Ich verdränge Gefühle eher für Menschen, die "unerreichbar" sind. Dabei meine ich jetzt nicht Stars, sondern Menschen in näherer Umgebung für die wir schwärmen, bei denen wir aber wissen, dass sie nie Gefühle erwidern würden

tamaratamara23 25.12.2015, 23:04

Dann sind wir ja schon zwei.

1
livyysilvre 25.12.2015, 23:49

Schön zu wissen das ich damit nicht allein bin

0
JanaMJJ 26.12.2015, 00:18

same🙋

1

Einbilden kann man sich vieles. 

Und das ist doch der Reiz, wenn eine Person unerreichbar ist hat man direkt mehr Interesse, fängt sie zu mögen, möchte viel über sie Wissen usw. :)

ALSO: Ja. (Meiner Meinung nach)

Jip traurigerweise schon...Kann ich aus eigener Erfahrung sagen :/ :D

Das nennt man "schwärmen"...man hat einen "Schwarm".

Ein unerreichbarer (unerreichbar erscheinender) Mensch, den man anhimmelt.

Man kann es sich nicht nur einbilden, man kann ihn auch tatsächlich deswegen mögen

Was möchtest Du wissen?