Kann man sich ein Pferd auf probe nehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Tiere kann man nicht leihen! Das ist unmoralisch! Ich weiß, dass manche Ponyhöfe über den Winter Pferde für umsonst abgeben gegen Übernahme aller Kosten. Das machen sie, weil die Tiere im Winter nicht ausgelastet sind und nur Kosten verursachen.

Der Reiter muss das Pferd nicht kaufen und gibt es im Frühjahr an den Ponyhof zurück.

Um zu erfahren, wieviele Kosten im Monat für ein eigenes Pferd anfallen: Nimm eine Reitbeteiligung und schreibe alle DEINE Kosten auf und notiere alle Kosten des Pferdebesitzers (die wird er dir gewiss mitteilen). Dann kannst du ja zusammenzählen.

Was würdest du den machen, wenn du das Pferd für zwei Monate zur Probe hattest und feststellst: Oje, ist doch zu teuer? Dann gibst du es wieder zurück? Das Pferd braucht ein paar Wochen, um sich an die neuen Pferdekumpels, den neuen Stall, den neuen Besitzer, die andere Reitweise usw. zu gewöhnen. Ist nicht wie bei einem Hund, den mal für ein paar Tage zu Freunden geben kann!

Manche Pferdehändler geben Pferde für 1-2 Wochen zum Probieren mit. Aber nicht, um festzustellen, ob man sich das Pferd leisten kann, sondern um festzustellen, dass man mit dem Pferd auch gut zurecht kommt. Auch dass finde ich für das Pferd recht tragisch, wenn es zurück gegeben wird. Man weiß ja nicht, wie viele Besitzer-Versuche es dann schon gegeben hat. Das Vertrauen in so ein Pferd wieder hineinzukriegen, ist dann nicht einfach.

MaxundWilli 26.04.2011, 07:22

so ist es!!!

0

Ich weis nicht ob ich deine Frage hiermit beantworte aber ja ich konnte es.

Wir waren auf der Suche nach einem Pferd für mich und ich hatte ein paar Pferde 1 woche bei uns auf dem Hof zum längeren Probereiten. Es liegt allerdings am Besitzer.

Die Kosten übernimmst natürlich du !!

LG

Man kann Pferde liesen, wie Autos, ist aber sehr teuer.

Man kann auc ein Pferd auf Probe nehmen, das ist aber ehr um zu sehen ob dieses eine Pferd wirklich zu einem passt.

Wenn du nur wissen möchtest was es Kostet, dann musst du mal recherchieren was eine Box in deiner Umgebung kostet (bei mir 225 €), Was der Schmies nimmt (bei mir unbeschlagen 20-40 €, vollbeschlagen mit 4 Eisen 80-125 € wir haben 2 Schmiede am Stall mit unterschiedlichen Preisen), dazu kommt 2-4 mal im Jahr eine Wurmkur für 10-20 € und die Impfungen alle 6 Monate mit ca. 60 €. Der Schmied alle 6-8 Wochen. Und du solltest genug geld an die Seite legen fallls das Pferd mal Krank wird oder ein Kolik bekommt. Dann ist man schnell mal einen Betrag von über 1000 € los. Plan bitte auch Geld für Reitunterricht mit ein. Man kann also sagen das ein Pferd im Monat zwischen 200-450 € Kostet. Jenachdem wie und wo es gehalten wird. Es fallen auch immer Sachen an wie eine neue Satteldecke, Gebiss, Termin für die Sattelkontrolle und ggf auch mal ein Neuer Sattel, Putzzeug und Pflegemittel.....

Es gibt die Möglichkeit, dass Du dir einen Reitbeteiligung suchst.

 

Aber ein Pferd auf Probe finde ich moralisch äußerst bedenklich.

Ein Pferd ist kein Sportgerät, sondern ein Lebewesen.

So solltest Du es auch behandeln.

 

Was ein Pferd kostet, kannst Du im Austausch mit Pferdebesitzern erfahren.

Wenn du es kaufen willst, kannst du es kaufen und hast zwei Wochen lang das Recht, es zurückzugeben. Um das dem Pferd zu ersparen kann man aber besser öfter Probereiten...

Ich würd einfach einen Pferdebesitzer fragen, was das so in etwa kostet.

Hallo,

Ruf doch auf einem Reiterhof an.

Frag nach.

Die werden dir mit sicher heit besser helfen als wir hier.

 

Gruß Mafia94

Was möchtest Du wissen?