Kann man sich ein paar Monate vor der Hochzeit bzgl. des Nachnamens noch umentscheiden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Ihr genauso heißen wollt wie die Kinder ist es wichtig, sich auf einen Familiennamen zu einigen. Da nützt es nichts, wenn man seinen eigenen Namen behält und der Familienname ist der Name des Mannes. Da steht man auch wieder vor dem Problem, das die Kinder anders heißen als man selbst. Ansonsten fragt zur Sicherheit beim Standesamt nach, bis zu welchem Zeitpunkt man sich für einen Namen zu entscheiden hat.

ja klar, bis zur aufgebotsfrist, denn da sollte alles fest sein. es müssen ja die urkunden geschrieben werden und die beamten mögen es nicht so gerne, wenn dann hinterher eine änderung kommt ;o)

Ist das aber nicht ein schlechter Grund den Namen abzulehnen, wenn ihr jetzt schon darüber nachdenkt, was sein könnte wenn ihr euch trennt? Und das kurz vor der Hochzeit? Entweder habt ihr euch nicht richtig Gedanken darüber gemacht, was ihr da tut, oder ihr nehmt das wohl nicht sehr ernst. Jedenfalls hab ich das Gefühl. Weiß nicht, wie es den anderen hier geht.

Es ist doch eure Entscheidung und nicht die von anderen Personen. Macht, was ihr für richtig haltet.

Du hast bis fünf Jahre nach der Hochzeit Zeit.

Vielleicht die ganze heiraterei nochmal überdenken?

Was möchtest Du wissen?