Kann man sich ein medikament beim psychiater aussuchen oder muss man das nehmen was er/sie empfiehlt?

12 Antworten

Aussuchen bestimmt nicht. Man kann aber die Dosierung und das Präparat selber vorschlagen, wenn man schon gute Erfahrung damit gemacht hat. Letztendlich hat aber immer der Arzt das Entscheidungsrecht.

Das meiste wurde schon gesagt ...

Zu den konkreten Mitteln: Ob bei dir persönlich bei Methylphenidat wirklich Nebenwirkungen auftreten weißt du erst nachdem du es versucht hast. Die hat ja nicht jeder.

Allerdings - wenn du dir fest genug einredest dass es nichts bringt wird es auch nichts nützen (Nocebo-Effekt). Das weiß auch der Doc und deswegen wirst du vermutlich erstmal Modafinil erhalten. Amphetamin wird in Deutschland leider  ungerne verschrieben.

Du kannst mit dem Arzt natürlich alles besprechen und ihm natürlich auch Wünsche diesbezüglich äußern. Letzlich hat aber er das letzte Wort und entscheidet was er dir verordnet. 

Außerdem ist es auch eine Frage der Finanzen, die KK zahlt nicht alles.

Was möchtest Du wissen?