Kann man sich die Ohren brechen?

3 Antworten

"Sich die Ohren brechen" ist eine Redewendung im Deutschen, die ausdrückt, dass man sich z.B. affektiert, abgehoben, überheblich arrogant oder bewusst undurchsichtig ausdrückt oder benimmt.

Beispiel:

In einem Gespräch fällt folgender Satz:

"Die mir eigene Contenance verbietet mir deiner provokanten These adäquat zu begegnen."

"Übersetzt": Es ist unter meiner Würde auf deine Provokation entsprechend zu antworten.

Daraufhin könnte der Gesprächspartner erwidern: Brich dir nicht die Ohren (Mach keine Verrenkungen) und sag es noch einmal, für jeden verständlich!
_________________________________________________________

Ansonsten sind die anderen Antworten natürlich richtig, dass man sich die "Knorpel"-ohren nicht brechen kann...:)

Das Ohr besteht nicht aus Knochen, sondern aus Knorpeln und kann daher nicht gebrochen werden.

Mein Bruder hat mir vor drei Jahren aus versehen so unglücklich am Ohr erwischt, dass jetzt ein deutlicher Knick zu sehen ist. Weg getan hat es auch, aber nicht so wie bei einem Bruch. Logisch, denn Knorpel ist ja auch kein Knochen.

Was möchtest Du wissen?