kann man sich den Unterschied zwischen Satzglied und Wortarten irgendwie besser merken?!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wortarten:

Der - Artikel

Frühling - Substantiv

beginnt - Verb

Satzglieder in dem Satz: Der Frühling beginnt:

(De)r Frühling - Subjekt (Wer oder was beginnt?)

beginnt - Satzaussage oder Prädikat.

Sätze bestehen aus Wörtern, die einzeln betrachtet, Wortarten zuzuordnen sind und ohne Satzzusammenhang keinen Sinn ergeben, sondern nur etwas bezeichenen, einen Gegenstand, einen Vorgand oder eine Eigenschaft.

Erst Wörter, in einen Zusammenhang gebracht, ergeben einen Sinn und bilden einen Satz, der aus Satzgliedern besteht, die da heißen:

Subjekt, Prädikat, Objekt, adverbiale Bestimmung ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wortarten beziehen sich auf einzelne Wörter. Wenn Du zum Beispiel eine Liste von beliebigen einzelnen Wörtern hast, kannst Du sie anhand der 10 Wortarten (Substantiv, Verb, Artikel, Adjektiv, Pronomen, Präposition, Konjunktion, Adverb, Interjektion, Numerale) bestimmen. Die Wortarten ändern sich nicht ( also ein Tisch ist immer ein Substantiv, aber es gibt einige Wörter, die mehrfach verwendet werden könne, schnell z.B kann sowohl Adjektiv als auch Adverb sein). Für die Satzgliedbestimmung brauchst Du ganze Sätze. Hier hängt die Bestimmung von der Position im Satz ab. Ein Satzglied dagegen, von dem es 5 gibt (Subjekt, Objekt, Prädikat, adverbiale Bestimmung, Attribut), kann aus mehreren Wörtern bestehen. Tisch z. B. kann je nach Position und Fall Subjekt oder Objekt sein. In einem Wörterbuch sind manchmal die Wortarten hinter den Wörtern angegeben, mit Satzteilen dagegen funktioniert das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Satzglieder:

  • nach dem Subjekt fragt man wer oder was? - Das Subjekt ist immer ein Nomen (Namenwort oder ein Personalpronomen (= persönliches Fürwort)
  • nach dem Prädikat fragt man tun (machen)/geschehen? - Das Prädikat ist immer ein Verb (Tunwort)
  • nach dem Objekt fragt man (mit)wem / wen / was ?
  • nach dem Ort fragt man wo?
  • nach der Zeit fragt man wann?

Wortarten:

  • nach einem Adjektiv (Eigenschaftswort / Wiewort) fragt man Wie ist etwas?
  • nach einem Adverb fragt man Wie wird etwas getan? / Wie passiert etwas?

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, also Wortarten sind praktisch die Arten der Wörter, heißt ja auch so ;D Also hat jedes einzelne Wort eine eigene Art, wie z.b. Verb.

Und Satzglieder, sind die Glieder des SATZES. Also hat jeder Satz verschiedene Glieder. Das muss nicht nur ein Wort sein, sondern kann mehrere beinhalten. Deswegen nennt man es ein Glied, wie z.b. ein Objekt.

So merk ich´s mir immer ;D

Hoffe du hast es verstanden und ich konnte dir helfen (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du um Satzglieder Kringel machst, stehen da oft mehrere einzelne Wörter drin. Diese Wörter unterscheiden sich jeweils in den Wortarten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?