Kann man sich das NSU-Bekennervideo irgendwo in voller Länge anschauen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Januar 2015 veröffentlichte "die Medieninitiative das ZOB" die nach eigener Aussage bis dato keinen einzigen Prozesstag im NSU-Verfahren verpasst hat, die "Paulchen Panther" Version (also das sog. zweite Bekennervideo) in voller Länge bei Youtube

.

"das ZOB" berichtete gleichzeitig auf seiner Webseite und bei Facebook, dass der Clip dort evtl. bald gesperrt sein würde, Youtube hätte im Interesse der "KBS Media", die ihrerseits wohl Rechte an wenigstens einer der von den Machern der Bekenner-DVD verwendeten Pantherfolgen beanspruche, entsprechendes verlautet. "das ZOB" kämpft erklärtermaßen "gegen Rassismus, gegen Vertuschung" und hat bei Youtube zur NSU-Thematik auch zwei jeweils ca. 2 Stunden-Videos der Überwachungskameras des Musiksenders VIVA vom Tattag des Nagelbombenattentats "geleakt". Die Initiative war zuvor durch ein diverse offene Fragen zum NSU-Komplex thematisierendes Sonderheft in Erscheinung getreten, welches auf seiner Webseite zum kostenfreien Download angeboten wird, hat wohl mit einem Exklusivinterview mit Max Uthoff im Juli 2014 bundesweit als Erste die Zensurbemühungen der Wochenzeitung Die Zeit gegen dessen "Anstalt" im ZDF öffentlich gemacht und in der Vergangenheit ein allerdings nur regional im Raum Bamberg erscheinendes Anzeigenblatt publiziert.

Hi, nein. Es werden nur verfängliche, aus dem Zusammenhang gerissene Schnipsel gezeigt, dann kommentiert, das wären Mord-Bekenntnisse. Frau Tschäpe ist die einzigste außerhalb der Regierungen (VS), die was weiß - sofern sie nicht auch vom VS ist. Die beiden anderen Täter haben sich ja, im Besitze mehrerer Pistolen und Schnellfeuerwaffen inkl. Handgranaten (und zigtausenden Euro Bargeld), durch einen Gewehrschuß (!) selbst getötet. Weil ja keine Hoffnung mehr bestand. Und ordentlich, wie es sich für Rechtsextreme gehört, alle nötigen Beweise säuberlich hingelegt und hinterlassen. Naja, Rechtsextreme sind halt so dämlich?! Honi soit qui mal y pense. Man kann sowas zur Kenntnis nehmen. Glauben muß man es nicht. Gruß Osmond

Was möchtest Du wissen?