Kann man sich bei der Bundespolizei mit Abitur auf den mittleren Dienst bewerben?

4 Antworten

Sicher kannst du dich fuer den mD bewerben, ob es sinnvoll ist, sei dahingestellt.

Bedenke, dass die Bundespolizei schon jetzt Probleme hat, die Einstellungsquoten vollzukriegen und deshalb manche persoenlichen Leistungen im Eignungstest etwas grosszuegiger sieht.

Hinzu kommt, dass die Politik entschieden hat, 3000 Beamte zusaetzlich einzustellen. Wo die herkommen sollen weiss sicher kaum einer.

M.E. haettest du derzeit mit Abi grosse Chancen fuer den gD in der Bundespolizei.

Nachteil bei der Bundespolizei (neben immenser Arbeitsbelastung):

Bundesweiter Einsatz, teils sogar weltweit. Heimatnahe Verwendung ist eher ein Wunschtraum.

Hallo fluffyfo,

selbstverständlich kannst Du Dich auch mit Abitur für den mittleren Dienst bewerben.

Es gibt im mittleren Dienst sogar relativ viele die Abitur haben, was an zwei Gründen liegt:

  1. schaffen viele Abiturienten das wesentlich schwerere EAV (Eignungs.- und. AuswahlVerfahren) des gehobenen Dienstes nicht, aber durchaus EAV für den mittleren Dienst und
  2. viele Realschüler, die zwar den benötigten Schulabschluss für den mittleren mitbringen, schaffen aber das EAV für den mittelren Dienst nicht

Deshalb gibt es mehr Abiturienten als Realschüler im mittleren Dienst.


Aber mal eine andere Frage?

Ist Dir bekannt, dass Du nach der Ausbildung mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach eine Stelle im Süden von Deutschland erhalten wirst?

Viele glauben immer, dass man eine gute Chance hat heimatnah eine Stelle zu bekommen. Lass Dir gesagt sein, dass das nur für die zutrifft, die in Süddeutschland wohnen.

Falls Du den Einstellungsberatern glaubst, die erzählen, dass man bestimmt heimatnah verwendet wird, lies Dir mal diesen Thread von der Gewerkschaft der Polizei durch:

http://www.gdpbundespolizei.de/2014/01/die-menschen-schonen-dezentral-werben-und-einstellen/

Ein Anwärter hat es dort sehr gut auf den Punkt gebracht und geschrieben:  

Der Gedanke einer Kündigung steht bei vielen an vorderster Front, wenn es nach der Ausbildung in den besagten südlichen Teil Deutschlands geht. So wurde das vor Antritt der Ausbildung in keinster Weise auch nur annähernd erwähnt.

Der fett da gestellte Teil seiner Aussage hat schon vor 20 Jahren zugetroffen und trifft auch noch bis heute zu.

Wenn Du umzugswillig bist und es Dir nichts ausmacht, weiß Gott wo Deine Stelle zu bekommen, ist alles ok. Aber wenn Du auf jedenfall in der Nähe Deines Wohnortes bleiben willst, rate ich Dir davon ab, Dich bei der Bundespolizei zu bewerben.

Schöne Grüße
TheGrow

Was möchtest Du wissen?