Kann man sich bei der Bank, bsp Kreissparkasse Geld für die Mietprovision leihen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du meinst sicher Miet-Kaution. Provision darf nur ein Makler verlangen, aber nicht der Vermieter.

Natürlich kann man sich bei seiner Bank Geld leihen. Wofür ist eigentlich völlig egal. Es gibt aber auch die sog. Bankbürgschaft oder das Kautionssparbuch. "Reden Sie mit uns", egal welche Bank;-)

Übrigens darf man als Mieter die Kaution in 3 Raten zahlen.

Wenn Du kreditwürdig bist, was die Bank prüfen wird, dann bekommst Du auch einen Kredit dafür.

Der Vermieter selbst darf keine Provision verlangen. Nur eine Kaution. Die kannst du dir bestimmt bei der Bank leihen.

Hallo,

Du meinst sicher eine Miet-KAUTION. Solltest Du die nicht aufbringen können, gibt es die Möglichkeit der Bankbürgschaft. Das bedeutet, die Bank bürgt im Falle eines Falles für den Betrag in der Höhe der zwei Monatsmieten. Das kostet eine geringe Gebür, die jährlich fällig wird und so um die 20 Euro beträgt. Frag deshalb bei Deiner Bank nach.

Grüße,

albelo

Du meinst eine Kaution, eine Provision darf ein Vermieter nicht verlangen. Dafür kannst du natürlich einen Kredit aufnehmen.

Du kannst bei deiner Bank nach einer " Bankbürgschaft " fragen . Das ist eine Bestätigung der Bank für den Vermieter, daß sie für eventuell nicht gezahlte Mietkosten aufkäme. In der Regel ist das kein Problem, diese zu bekommen, du mußt halt nur solvent sein.

So ne Bescheinigung reicht auch jedem Vermieter als Sicherheit, eben Bürgschaft.

Ich weiß nicht mehr genau,wann und wo ich das gelesen/im fernsehen geschaut habe,aber da hieß es,dass Vermieter selber keine Provision für ihre Vermietung nehmen dürfen.Schau doch mal auf der Webseite vom Deutschen Mieterbund nach:

http://www.mieterbund.de/

Was möchtest Du wissen?