Kann man sich auch für den Tierschutz einsetzen, wenn man Berufstätig ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Allein durch Deine Mitgliedsbeiträge förderst Du schon den Tierschutz. Ich selber bin z. B. im WWF (ist kein Tierschutzverein im eigentlichen Sinn, aber doch so änlich) und habe auch schon mal Unterschriften gesammelt. Wenn es zeitlich möglich ist, kannst Du evtl im städt. Tierheim als Aushilfe arbeiten.

Hallo, such doch mal im Internet nach Organisationen, wie Winterhilfe für spanische Hunde z.B. Du kannst in Deinem Freundes-und Bekanntenkreis dann Dinge sammeln (Decken, Bettwäsche, Handtücher usw. die den Tierschützern dort dann zugeleitet werden, denn auch in Spanien ist es im Winter kalt, und es fehlt an dem nötigsten, damit diese Tiere nicht auf dem kalten Beton liegen müssen. Die Sachen werden dann in Deiner Umgebung an einem Sammelpunkt abgeholt und weitergeleitet. Auch kannst Du Dich ehrenamtlich an Fahrketten beteiligen, am Wochenende z.B. wenn die Tiere aus dem Ausland vom Flugplatz abgeholt und in die Pflegestellen gebracht werden müssen. Suche Dir einen Verein aus, gibt davon reichlich, schau bzw. google mal bei Hunde in Not, da findest Du genug Orgas, die dringend Hilfe brauchen. Auch spenden oder Paten hund ist nicht schlecht. LG. Gabriele

Hallo, selbstverständlich. Es gibt auch organisatorische Dinge zu tun. Tierschutz braucht Organisation, Kreativität und auch eine Portion Geschäfstsinn im Interesse der Tiere. Außerdem ist bei Berufstätigen der Bekanntenkreis oftmals größer und man kann auch so durchaus manche Dinge weitertragen oder anschieben. Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?