Kann man sich an kaffe gewöhnen?

4 Antworten

ich habe jahrzehntelang etwa ein Dutzend Tassen Kaffee pro Tag getrunken, und ich war so weit, dass ich noch einen doppelten Expresso vor dem Schlafengehen hätte trinken können, ohne dass ich eine Wirkung gespürt hätte. Also: ja, der Körper gewöhnt sich daran, aber kaum bei einer Tasse pro Tag

Mein Trinkverhalten ist, wie bei dir, und zwar über 10 Jahre lang. Bisher konnte ich keine Gewöhnung feststellen. Ich würde daher darauf tippen, dass erst bei größeren Mengen aus Konsum eine Gewöhnung entstehen kann und somit die Wirkung der Inhaltstofen (in dem Fall: Koffein) reduziert wird. Es gibt, übrigens, auch Kaffee ohne Koffein ;-)

Energiedrinks machen nur kurzzeitig wach wegen dem zucker... So 10 minuten. Ich halte eh von kaffee & dergleichen als wachmacher nichts... Hat bei mir noch nie ne wirkliche wirkung gezeigt und ich trink das fast nie. Solang dus nicht übertreibst mit dem konsum wird die wirkung (sofern da bei dir ne wirkung da ist) nicht nachlassen ;)

Ja kann er. Du kannst dich sogar so dran gewöhnen, dass wenn du dann kein Kaffee trinkst, du Kopfweh bekommst.

Was möchtest Du wissen?