Kann man sich als ALG II Bezieher einfach so beim Arbeitsamt abmelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke das es schon möglich ist sich einfach abzumelden doch wird sie ja dann keine Leistungen mehr beziehen. Und allein deswegen schon muss sie sich fragen wie sie ihre Krankenversicherung weiterbezahlt, denn die muss ja dann aufgrund der Versicherungspflicht auf freiwillige Basis weiterlaufen...

nati123 27.09.2010, 12:29

denkst du das oder weißt du es genau, dass man sich einfach abmelden kann?

0
siggi1979 27.09.2010, 14:43
@nati123

Also ich konnte das auch machen, warum auch nicht.Im Endeffekt sparen die immerhin Geld....

Wichtig ist wie gesagt nur die Weiterversicherung in der Krankenkasse

0

Natürlich kann man das. Ich denke mal, dass sich bei ihr die Situation zum Positiven verändert hat.

Übrigens sollten sich mindestens 50.000 auch abmelden.

Ja, man kann das. Wenn man es nicht mehr benötigt, bzw. wenn sich die Einkommensverhältnisse geändert haben, muss man es sogar melden.

nati123 27.09.2010, 12:28

Aber was, wenn man es einfach nicht mehr will, ohne dass sich die Einkommensverhältnisse geändert haben.Wenn man zum Beispiel wieder bei den Eltern wohnt und die für einen Essen und Unterkunft bezahlen.

0
Orchidee1 27.09.2010, 12:29
@nati123

Dann kann man es machen. Muss aber dabei bedenken, dass dann keine Krankenversicherung mehr besteht.

Und das Arbeitsamt schleust Dich aus, sie vermitteln Dich auch nicht mehr. Du kommst da auch nicht mehr rein.

0
swallowtail 27.09.2010, 12:29
@nati123

Das ist auch eine Veränderung der Umstände.

Man kann sich abmelden, wenn man es nicht mehr benötigt und wenn man dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen möchte.

0
nati123 27.09.2010, 12:32
@Orchidee1

Sehr lustig, hat das Arbeitsamt jemals irgendjemanden vermittelt? Also ich kennen keinen. Alle die ich kenne, haben sich ihre Jobs selbst gesucht. Also von daher kein Verlust :-)

0

ALG2 ist eine Leistung, die nur auf Antrag und bei Bedürftigkeit bewilligt wird. Entweder reicht sie einfach keinen Weiterbewilligungsantrag mehr ein, oder (falls sich ihre Situation bereits vor Ablauf des derzeit laufenden Weiterbewilligungszeitraums verändert) sie teilt der ARGE einfach mit, dass sie ab Datum X keine Leistungen mehr beziehen und aus der Vermittlungsdatei genommen werden möchte. Da ALG2 monatlich im Voraus gezahlt wird, müsste sie dann aber , falls sie sich z.B. "erst" zum 10.10. abmeldet, ggf. die Leistungen, die ihr für den 11.-31.10. schon im Voraus gezahlt worden sind, an die ARGE rückerstatten. (Und sie wäre eben, wie schon richtig gesagt wurde,auch nicht mehr krankenversichert).

Was möchtest Du wissen?