kann man seinen nachnamen ändern ohne zu heiraten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

für gewöhnlich kann da jeder einen antrag stellen. ob der dann angenommen wird hängt aber von einem laut gesezt wichtigem grund ab. dieser kann z.b. sein dass der name an jemanden errinnert der irgendwas getan hat was "ziemlich bescheiden was" (2 weltkrieg) ich denk man weiß auf wen ich anspiele.

aber auch dann wird nur in äusserst seltenen fällen der ganze namen geändert. oft werden nur 2 buchstaben vertauscht. z.b. halt dann herr oder frau hiller, oder so ähnlich =)

ja, das geht durchaus, allerdings musst du beim bürgeramt (auf welchem du das beantragst) trifftige gründe samt nachweisen vorbringen warum es unabdingbar für dich ist deinen namen zu ändern. ob die das dann bewilligen ist aber nicht gesagt. wenn dann kostet es ne menge geld plus die kosten für neue ausweise etc.

Wenn Du einen guten Grund hast, Deinen Nachnamen ändern zu wollen, kannst Du beim Bürgeramt einen Antrag auf Namensänderung stellen. Die Begründung muss aber gut, stichhaltig und plausibel sein.

ja, das geht eventuell. unsere nachbarin als ich noch kind war hieß Iwaschkowitsch (die richtige schreibweise hab ich mir nie merken können). jeder nannte sie Witschkewatschke oder was ihm grad einfiel.

sie bekam irgendwann die deutsche staatsangehörigkeit und konnte sich für damals 800 deutsche mark in Hansen umbenennen.

ein künstler in meinem bekanntenkreis hat sich von Hase auf Lichtmann umbenannt. was er bezahlt hat, ist mir nicht bekannt.

Ja, Du kannst Dich adoptieren lassen !

mit begründetem Antrag beim Standesamt

Wenn du Armleuchter heißt oder z.B. Schrschrt, ist das kein großes Problem. Möchtest du aber lieber Müller statt Meier heißen, musst du jemanden heiraten, der Müller heißt.

Na klar, beim KVR - kostet eine kleine Gebühr....

Jetzt interessiert mich voll wie du den mit nachnamen heißt !? :D

mein nachname is eh nich soooo schlimm, aber di leute di auch so heißen xDD

0

Was möchtest Du wissen?