13 Antworten

Klar ... ich kannte mal einen Hund, der hiess Onkel Hermann, das war sehr lustig wenn man den draussen gerufen hat. Aber irgendwie hat der Name zu dem Tier gepasst und jeder fand es knuffig, wenn "Onkel Hermann" dann um die Ecke kam. Wenn man natürlich Tante, Oma etc. hat, die sich dran stören könnten weil sie auch so heissen, würde ich es mir aber überlegen. Gruss

Natürlich. Du kannst deinen Hund nennen wie du willst. Es sollte sich aber im Rahmen des guten Geschmacks bewegen. Natürlich kannst du deinen Hund Gudrun oder Edeltraud nennen. Warum denn nicht? Ich kenne zwei Katzen, die Heinrich und Gisela heißen.

Und mein verstorbener Hund hieß Schroeder. Nein, nicht nach dem Ex-Bundeskanzler, der hieß Schröder. Sondern nach dem klavierspielenden Jungen von den Peanuts. Aber ich bin oft gefragt worden, ob er nach dem Bundeskanzler benannt worden wäre.

Kannst deinen Wuffi auch Baumwurzel nennen. Oder Karajan. oder einfach nur Hund.

Auf jedenfall gibt es schlimmeres als Edeltraud.

Jeder hat nen anderen Geschmack. Du musst ihn ja abrufen.Dann gucken schon mal andere Leute. Aber die Namen sind ok. Der Hund von unseten Nachbarn heißt Whisky. Also ich möchte da nicht rufen "Whisky komm her". Aber das müssen sie auch nicht weil er sowieso nicht hört

Oder ist das sehr komisch?

wenn Du Dich daran ausgetobt hast, wirst Du das wahrscheinlich nicht mehr so komisch finden, sondern eher unangenehm empfinden deswegen andauernd belächelt zu werden!

Wenn du den Namen 10-15 Jahre lang rufen willst... 

Ich kenne "komischere" Hundenamen. 

Bei deinem Nick hattest du offensichtlich weniger Bedenken :-D

Ja aus witzigkeitsgründen, oder auch den russisch klingenden Namen "bleibda" , dann kann man rufen: bleibda komm her.

Hihi ja das kam von Jürgen von der Lippe 😂

1

Ja, das darf man.

Kann man aber ich persönlich fände es richtig komisch

Klar kannst du das

nein, das kann man nicht. Also wenn du es nicht kannst, ´s gibt aber bestimmt Leute die es können.

Komisch ( nur meine Meining)

Was möchtest Du wissen?