Kann man seinen eigenen Staat gründen?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist nicht so einfach. Wie hier schon beschrieben wurde, kannst du keinen Staat gründen, ohne einem anderen etwas wegzunehmen. Außerdem stellt sich die Frage, was einen Staat eigentlich ausmacht. Die Staatsgründungen, die in der Gegenwart noch ablaufen (z.B. Walonien oder Schottland) legitimieren sich über ihre Geschichte, d.h. sie haben ein historischen Anrecht auf ihre Unabhängigkeit. Eine andere Linie verläuft über die Ethnie, bzw. über eine Nation. Volksgruppen, die sich früher nicht formieren konnten oder wollten, haben auch heute die Möglichkeit, einen Nationalstaat zu bilden (zb. Die Slowakei, die auch ein sehr junger "Nationalstaat" sind). Für all diese Prozesse braucht es aber Zeit, damit sich ein Anspruch herausbilden kann.

Eine andere Möglichkeit - und die wird dir gefallen - ist die Landnahme, wie sie vor tausend Jahren (und mehr) üblich war. Sprich man scharrte eine Gruppe von Leuten um sich, zog irgendwo hin und gründete einfach irgendwo wo Platz war eine eigene Siedlung, bzw. ein "Reich", auch wenn notfalls dort schon lebende einfach vertrieben wurden. Dieser Punkt ist aber aus der Mode, da es schlichtweg keine unbekannten Gebiete mehr auf Erden gibt, auf die nicht schon Anspruch erhoben worden ist.

In jedem Fall ist eine weitere Grundvorraussetzung, deinen Staat von anderen Staaten anerkennen zu lassen. Es nützt dir nichts, ein Petertoria zu gründen, das aber von niemanden als Land akzeptiert wird, ebenso könntest du eine Phantasiesprache erfinden, die aber niemand spricht. Es reicht also nicht, dich von einem Land anerkennen zu lassen, sondern es müssen ungleich mehr sein. Siehe das Beispiel Israel: Im Westen ist es als Staat anerkannt, aber gerade die Nachbarländer streiten ihm dieses Recht ab, was zu Konflikten führt. Ebenso gibt es Ministaaten, die nur von ein zwei Ländern anerkannt werden, jedoch vom Rest der Welt nicht.

Du siehst: Das ist ein sehr dynamischer Prozess, den man nicht einfach per Gesetz regeln kann. Was du in einem bevorstehendem Weltraumzeitalter jedoch machen könntest: Schnapp dir ein paar tausend Leute und ein Raumschiff, fliege zu einem bewohnbaren Planeten und errichte eine unabhängige Kolonie. Das ist bei der Größe des Alls durchaus möglich, war ja auch schon (ähnlich) bei den USA. Auf Erden wird das heute aber nicht mehr klappen.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Ich höre hier ständig, dass die Erde schon aufgeteilt ist- falsch! In Afrika zwischen Ägypten und Sudan gibt es das Gebiet "bir Tawil", welches keiner dieser beiden Staaten und auch kein anderer für sich beansprucht. Dort hast Du theoretisch freie Bahn. Bloß falls Du dort ne Wirtschaftsmacht hinzimmerst (wenn denn Strukturaufbau möglich ist) solltest Du entweder ausreichend Militär haben oder Bündnisse eingehen. Ob auf Bir Tawil nochmal jemand kommt? Gibt doch derzeit genug Schwachmaten auf der Welt, die Staatsfläche für sich beanspruchen wollen. Diese ist nicht vergeben.

Also die Idee finde ich echt super, aber woher solltest du das Land bekommen? Wenn nicht irgend ein Land bereit wäre ein kleinen Teil von ihrem abzugeben oder gar zu verkaufen. Selbst dann bin ich mir aber nicht sicher, ob man dieses selbst verwalten dürfte. Es gäbe vielleicht eine Möglichkeit selbst einen riesigen Kontinent zu erschaffen. Versuch mal, wie der Bösewicht in "Superman Returns",(korigiere mich falls das ein anderer Teil war) ein Stück Kryptonit mit ein wenig Alientechnologie dazu zu bringen das mit dem Kontinent zu übernehmen. DAnn müsstest du vielleicht noch versuchen alle anderen Länder der Welt dazu zu überzeugen, dass du aber auch wirklich nichts böses zu beabsichten hast und eventuell soplltest du dioch darauf einstellen ein Demokratie zu gründen sonst werden die Anderen böse.. Das wäre es auch denke ich mal. Ps: Bring genügend Essen mit:)

Was möchtest Du wissen?