Kann man seine Waschmaschine steuerlich absetzen?

1 Antwort

Doch! ...zumind. z. Teil:

Wer seine - berufliche bedingte, vorgeschriebene - Arbeitskleidung zuhause selbst wäscht, der kann die Waschmaschine anteilig absetzen.

Kosten WaMa / 10 Abschreibungsjahre / Anzahl der jährl. Waschgänge = Abschr. pro berufl. bedingten Waschgang.

Bspl: 700€ / 10J. / 156 Waschg. = 0,45€ pro Waschgang

Anzahl der berufl. bedingten Waschgänge x Abschr. pro Waschgang = absetzbare Summe.

Bspl.: 48 berufl. Waschgänge x 0,45€ = 21,60€

Auch Waschpulver, Weichspüler, Fleckensalz, Kalkschutz, Bügelhilfe (zus. ca. 1,40€ p. Waschgang), natürlich den Wäschetrockner (Berechnung wie WaMa), den Strom (WaMa+Bügeln ca. 2kWh = ca. 0,50€ ...mit Trockner mehr) und den Wasserverbrauch/die Abwasserkosten (ca. 50L = 0,20€) kann man absetzen.

Am besten die Kosten pro Waschgang ausrechen: 0,45€ WaMa + 1,40€ Waschm. + 0,50€ Strom + 0,20€ Wasser/Abw. = 2,55€ pro Waschgang

Dies dann mit den berufl. Waschgängen multiplizieren: 2,55€ x 48 = 122,40 €

Es gibt auch pauschalierte Werte welche meist anerkannt werden, die liegen aber deutlich niedriger als die per Aufstellung ermittelbaren.

Was möchtest Du wissen?