Kann man seine Staatsangehörigkeit wechseln, da ich gehört hab, dass man mit dem Deutschen mehr Vorteile hat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst die Staatsangehörigkeit nicht wechseln, nur weil du gerade Bock drauf hast. Die Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit ist an Bedingungen geknüpft:

"Voraussetzungen zur Einbürgerung

Ist man nicht mit der Geburt Deutsche oder Deutscher, haben Personen einen Anspruch auf die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:     Sie verfügen über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland     Sie leben seit mindestens acht Jahren gewöhnlich und rechtmäßig in Deutschland     Sie sichern für sich und ihre Familienangehörige ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld den Lebensunterhalt     Sie verfügen über ausreichende DeutschkenntnisseSie haben einen Einbürgerungstest über die deutsche Rechts- und Gesellschaftsordnung bestanden     Sie sind nicht wegen einer Straftat verurteilt     Sie bekennen sich zum deutsche Grundgesetz     Sie haben ihre alte Staatsangehörigkeit verloren oder geben sie auf"

Quelle: http://www.bundesauslaenderbeauftragte.de/einbuergerung.html

Danke für die Antwort

0

Nicht ohne Bedingungen und Vorraussetzungen.

Deine Staatsangehörigkeit, dein Geburtsort die Staatsangehörigkeit deiner Eltern, wie lange du schon in Deutschland lebst und Arbeitest und noch einige andere Sachen sind wichtig um zu ermitteln ob und wann du den Deutschen Pass bekommen kannst.

Welche Vorteile hat man denn? Das würde mich jetzt wirklich mal interessieren...

Man kann z.B. in  Deutschland wählen. Der Fragesteller lebt anscheinend in Deutschland und hat die türkische Staatsangehörigkeit.

1
@PatrickLassan

Ein Türke (Sorry) kann keine Staatsangehörigkeit auf Deutschen Boden bekommen! Staatsangehörigkeit vom Bundesstaat, Preußen, Sachsen usw. kann nur Deutscher/Deutsche bekommen durch Geburt (Abstammung) §4 Abs. 1 nach RuStAG 1913, innerhalb die Grenzen vom 1913, einer von ihren Vorahnen geboren waren.

Es gibt keine "Deutsche Staatsangehörigkeit"! Wie soll die denn Aussehen? Die war von Addi eingeführt laut Verordnung nur.

Auf dem Deutschen Boden gilt das gültige Gesetz (Verfassung) 1871.

Was die Verwaltung BRiD aushändigt ist Betrug und ist auch Hochverrat! Aber anders gesehen, kann sie garnichts anderes aushändigen als die von der Weimarer Republik. Darüber sollte man seine Gedanken so machen! Was ist die BRD überhaupt?

0
@silentalf

Es gibt keine "Deutsche Staatsangehörigkeit"! Wie soll die denn Aussehen?

Vielleicht liest du mal in Artikel 116 Grundgesetz und in § 1 Staatsangehörigkeitsgesetz nach.

Die war von Addi eingeführt laut Verordnung nur.

Quatsch. 1934 wurde die Staatsangehörigkeit zu den Bundesländern abgeschafft, von da an gab es nur noch eine Staatsangehörigkeit zum Deutschen Reich ('Reichsangehörigkeit').

Staatsangehörigkeit vom Bundesstaat, Preußen, Sachsen usw. kann nur Deutscher/Deutsche bekommen durch Geburt

Auch nach der längst nicht mehr gültigen Version des RuStAG war eine Einbürgerung möglich.

Auf dem Deutschen Boden gilt das gültige Gesetz (Verfassung) 1871.

Schon lange nicht mehr.

Was ist die BRD überhaupt?

Ein Staat und der Ansicht der Mehrheit der Staatsrechtler als solcher identisch mit dem Deutschen Reich. 

PS: Dein Deutsch ist genauso schlecht wie deine juristischen und historischen Kenntnisse.

0

Natürlich, mit einer Einbürgerung.

Dies ist aber mit Voraussetzungen verbunden.

Bei solchen Fragen geh lieber ins Rathaus und lass dich beraten.

Was möchtest Du wissen?