Kann man seine Menschenwürde verlieren?

11 Antworten

Hi, Ja. Sofern man politisch als Unmensch dargestellt wird. Siehe Saddam, zuletzt Gadaffi, demnächst Assad oder/und Ahmadinejad. Von den Guantanamo Häftlingen der USA (und anderswo eingekerkerten und gefolterten "Unmenschen") mal ganz abgesehen. Gruß Osmond

Nein osmond.

Die von dir genannten Menschen haben ihre Würde nicht verloren, nur weil sie ihnen von anderen abgesprochen wurde. Nur weil jemand würdelos behandelt wird, verliert er dadurch seine Würde nicht.

0
@Immofachwirt

Hi, Würde (mit wert verwandt) ist etwas, was man würdigt, was einen Wert hat, etwas wert ist. Wird man schlimmer wie ein Stück Vieh, wie Dreck behandelt, gequält, vergewaltigt, erniedrigt, mißbraucht, gefoltert - dann ist man den Peinigern nix wert, dann verliert man bei denen seine Menschenwürde. lgO http://www.heise.de/tp/artikel/18/18077/1.html&usg=__8U5bEKGDBD81SVgtkZfgYNsMut8=&h=310&w=468&sz=34&hl=de&start=7&zoom=1&tbnid=ygC1Z0vCIs4XaM:&tbnh=85&tbnw=128&ei=oS20Tpi3HvCN4gTPi73WAw&prev=/search%3Fq%3Dirak%2Bfolter%2Bbilder%26hl%3Dde%26client%3Dsafari%26sa%3DX%26rls%3Den%26biw%3D1415%26bih%3D652%26tbm%3Disch%26prmd%3Dimvns&itbs=1

0
@osmond

Du kannst die Menschenwürde niemanden absprechen und das ist auch gut so. Wenn du einem Mörder die Würde absprechen könntest und ihn töten würdest, würdest du selbst nich besser sein und hättest nach deinem Prinzip die Menschenwürde verloren. Jedoch leben wir hier in Deutschland nicht mehr im Mittelalter wo Rache und Hass regierten sondern in einem System in dem die Vernunft entscheidet. Emotionen dürfen die Entscheidung von einem Richter nicht beeinflussen da er nach der Vernunft entscheiden muss.

0

Man kann seine Würde nicht verlieren, doch man kann sie selbst verletzten; sie kann auch von anderen angegriffen werden, es kann passieren , dass sie einem von anderen abgesprochen wird.

Das bedeutet, nur auf dem Papier, also theoretisch ist die Würde eines Menschen unantastbar.

Ich gebe dir vollkommen Recht die Würde ist unantastbar (GG Art 1). Egal was man tut würde behält man immer, man kann sie vllt einschränken. Also ich würde jetzt nicht behaupten, dass ein Pädophiler Sexualstrftäter genau so viel Würde hat wie ein hart arbeitenden Mensch, aber die Würde zu verlieren halte ich für unmöglich. Die würde ist für mich auch sehr eng verstrickt mit dem "Sein" einen Menschen. In dem Augenblick wo man ein Mensch ist hat man Menschenwürde.

Erst wenn man als Mensch geboren ist, vorher kann man noch straffrei "abgetrieben" werden wenn z.B. die Mutter sich lieber ein neues Auto kaufen will statt sich um das Kind zu kümmern...

0

Was möchtest Du wissen?