Kann man seine Approbation zurückbekommen?

5 Antworten

Deine Mutter wird die Approbation nicht leichtfertig und ohne lange Überlegungen abgegeben haben. Es war ihre Entscheidung. Klar, das sie darüber unglücklich ist. Wenn sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen hat, wird sie die Approbation mit Sicherheit zurück bekommen.

Ein Fehler war das gewiss nicht sondern ein Zeichen von Verantwortungsbewusstsein. Hut ab. 

 

Nur die Starken können zu ihren Schwächen stehen. 

 

Die Frage wurde ja schon beantwortet. Lass Deiner Mutter die Zeit welche sie benötigt und unterstütze sie dabei die Krise nicht nur zu bewältigen sondern auch mal auf andere Gedanken zu kommen. 

Sie sollte sich in dieser Angelegenheit rechtlich beraten lassen. Alles Gute!

Was passiert mit meinem Urlaub bei einer Kündigung?

Ich habe meine Kündigung zum 15.07.2018 erhalten. Ich bin krankgeschrieben bis zum 15.07.2018 und hätte in diesen 4 wochen eigentlich 2 wochen urlaub, die ich ja nun nicht mehr nehmen kann aufgrund der AU. INSGESAMT habe ich 20 tage urlaub im jahr, davon habe ich 5 tage im februar genommen. Was passiert mit dem rest?

...zur Frage

Darf der Arzt mir ohne Einwilligung Blut abnehmen?

Guten Tag, Ich hae mich vor einiger Zeit wegen privaten Problemen in einer psychatrischen Klinik befunden. Dort sollte mir unter anderem Blut abgenommen werden, was sich wegen meiner Spritzenphobie jedoch schwierig gestaltete. Es gab mehrere Anläufe bin denen mir im Vorfeld immer sowohl von der Ärztin als auch der anwesenden Therapeutin verichert wurde, dass der Versuch abgebrochen wird wenn ich es sage (das ist doch eigentlich ein mündlicher Vertrag oder?) und nur mit meiner Zustimmung Blut abgenommen wird. Beim dritten versuch innerhalb von drei Wochen (bei dem ersten hat es eigentlich geklappt aber die Ärztin hat es nicht geschafft meine Ader zu treffen) hab ich nach ca. 20 Minuten gesagt, dass ich es abbrechen möchte und ich war drauf und dran aufzustehen als mir die Ärztin einfach die Nadel in den Arm gerammt hat. Danach war ich geschock und konnte erstmal nicht mehr wirklich denken und hab geschrien vor Panik (einerseit wegen meiner Angst andererseits weil ich nicht glauben konnte, dass die Ärztin das wirklich getan hat). Da ich nicht damit Einverstanden war ist dieser Vorfall doch eine Körperverletzung gewesen, oder? Und wenn ja kann ich die Ärztin noch in irgendeiner Weise rechtlich belangen ? Ich würde mich über ausführliche Antworten von Leuten die die Antwort wissen freuen

...zur Frage

Snapchat intimes bild

Hallo, vorab möchte ich sagen, dass ich weiß, dass ich einen einmaligen fehler begangen habe und nicht noch beschimpfungen nötig habe. ich habe vor ein paar monaten meinem freund freiwillig auf snapchat ein kurzes video geschickt von meinen brüsten, ohne gesicht aber mit stimme. er hat auch keinen screenshot gemacht und der chat sowie das video sind für ihn nicht mehr aufrufbar. ich habe der app vertraut, da ich dachte, es wäre dort nach dem löschen sicher. doch dann las ich, dass sie durch eine andere app wieder geöffnet werden kann. ich bin so erschrocken und will sterben. meine frage ist jetzt: kann etwas mit meinem video passieren? wenn ja, was?

...zur Frage

Gibts eine Begrenzung wieviele Stunden man in der Woche arbeiten darf?

Also nehmen wir z.B. mal einen Anwalt oder einen Arzt oder so was. Wenn der in der Woche in einem Angestellten-Verhältnis z.B. sagen wir mal 40-60 Stunden arbeitet, darf der darüberhinaus in seiner "Freizeit" z.B. noch selbständig eine Kanzlei oder Praxis betreiben oder spricht da irgendwas dagegen, weil er dann z.B. auf 100h in der Woche oder so kommt und das durch irgendwelche Gesetze verboten wird.?

Danke.

...zur Frage

Will studieren, Eltern erlauben es aber nicht, was soll ich tun?

Ich habe mit 18 den großen Fehler begangen, die Schule abzubrechen, nachdem ich es augrund von privaten Problemen notenmäßig nicht mehr geschafft habe.. Meine Eltern haben mich dann in eine Lehre gesteckt, die noch ein Jahr dauern wird..

Ich will aber unbedingt studieren oder tun, was auch immer nötig ist, um meinen Traumberuf als Anwältin auszuüben..

Nur erlauben es mir meine Eltern nicht! Sie haben gesagt, sie würden mir nie ein Studium bezahlen.. (Nicht, weil sie es finanziell nicht können, - wir hätten leicht genug Geld - sondern, weil sie es prinzipiell nicht wollen. Ihrer Meinung nach ist Studieren eine reine Geldverschwendung.)

Aber es ist doch auch irgendwie ungschickt, diese Lehre (zur Tischlerin, kann den Job nicht austehen) abzuschließen..

Was soll ich nun tun?

1) Können mir meine Eltern denn das Recht auf ein Studium entziehen?

2) Habe ich überhaupt noch ein Recht darauf, wenn ich diese Lehre abbreche oder gänzlich abschließe?

Ich werde bald 20.. Meine Zeit läuft langsam ab..

PS: Hole die Matura (das Abi) gerade nach

...zur Frage

Vergessen Steuererklärung abzugeben

Hallo an alle,

dem Vater einer Bekannten von mir (80 Jahre alt, 100% Behindertenausweis, u.a. Sehbehindert) ist ein Fehler unterlaufen. Er hat wie meine Bekannte feststellen musste keine Steuerklärung für das Jahr 2006 abgegeben. Kann er dies noch irgendwie wieder "gut machen"? Er muss keine Steuern für das Jahr 2006 nachzahlen, im Gegenteil er würde vom Finanzamt Geld zurückbekommen. Muss er mit einer Strafe rechnen?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?