Kann man seine Abschläge der Nächsten 12 Monate an den Stromanbieter direkt zahlen?

5 Antworten

kommt auf den anbieter an. es gibt sogar welche, die wollen das, dass man den jahresabschlag auf einmal bezahlt. das ist aber dann meistens in verbindung mit sogenannten pakettarifen, von denen ich dringend abrate wenn man seinen verbrauch nicht gut einschätzen kann, da man a.) minderverbrauch nicht erstattet bekommt und b.) mehrverbrauch mit satten aufschlägen bezahlen muss...

ein beispiel: du kaufst 6000 kWh für 1260 € das wären dann effektiv 21 Cent je kWh.

nun hast du aber übers jahr nur 5000 verbraucht, aber da es ein pakettarif ist, kriegst du kein geld wieder. damit steigt der effektive Preis pro kWh für dich auf gut 25 Cent.

gehen wir mal anders davon aus, du verbrauchst 6200 kWh und im vertrag steht irgendwo tief im kleingedruckten, dass jede kWh, die du mehr als die vereinbarten 6000 brauchst, statt 21 Cent 42 Cent kostet - ja das gibts!

sagen wir du hast übers jahr 6500 kWh verbraucht. das wären dann also effektiv 1470 € für 6500 kWh also im Schnitt knapp 23 Cent je kWh...

wie gesagt, das sind jetzt nur beispiele. müsste man mal nachrechnen.

im zweifelsfall beim energieanbieter nachfragen. es kann sogar sein, dass man billiger fährt wenn man das jahr komplett bezahlt. bei der kfz versicherung ist es z.B. so.

frag deinen stromanbieter. mal sehen, was die dazu sagen. und wie gesagt. rechne dir den effektiven strompreis mit ausreichend polstern nach unten und oben aus, bevor du dich für einen pakettarif entscheiden solltest.

lg, Anna

In der Regel wollen sich die Messdientleister nicht mit solchen lästigen Sachen beschäftigen, Zahlungseingänge zuzuordnen.

Das macht nämlich im Massengeschaft verdammt viel Arbeit und kostet dem Unternehmen viel Geld.

Die Unternehmen werden das Abbuchen per SEPA-Lastschrift avisieren.

Du kannst natürlich mit dem Lieferanten einen abweichenden Zahlungsrhythmus versuchen zu vereinbaren.

Ob das Abrechnungssystem hergibt, kann Dir nur der Messdienstleister beantworten.

Günter

Nö, das nennt sich Vertragsfreiheit.
Natürlich kannst Du die Abschläge vorfällig in einer Summe bezahlen, daas ist nicht verboten.

Falls Dein Anbieter nicht gar Pleite geht, siehe Teldafax, hättest Deine Ruhe.
Oder sonstig ein Fehler in der Abrechnung auftaucht.

Was möchtest Du wissen?