Kann man sein Visum für Deutschland verlängern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

aufgrund der Zeitangabe in deiner Frage nehme ich mal an, deine Bekannt hat derzeit kein Studienvisum, was verlängert werden könnte sondern ist als Touristin hier!? In diesem Fall wird sie ihr Studentenvisum (wenn zum Zeitpunkt der Beantragung bereits eine Studienplatzzusage vorliegt) oder ein Studienbewerbervisum vor der Einreise beantragen müssen.

Infos findet Sie auf der Seite des DAAD https://www.daad.de/deutschland/nach-deutschland/bewerbung/de/9199-visum-beantragen/ und natürlich beim Auswärtigen Amt http://www.auswaertiges-amt.de/DE/EinreiseUndAufenthalt/Visabestimmungen_node.html und der deutschen Auslandsvertretung in Russland: http://www.germania.diplo.de/

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexG93
17.06.2016, 13:54

Alles klar danke für die Infos! Ich frag natürlich nochmal nach aber denke da sie als exchange student hier ist dass sie ein Studentenvisum bekommen hat. Ändert das irgendwas?

0

1.Studienplatz in Deutschland muss da sein. Das macht sie mit der Uni aus.

2.Verlängern ist immer schwierig. Es ist schon im Ermessen der Behörde aber was für Gründe könnt ihr vorbringen, dass sie nicht nach Hause reist und von dort beantragt?

3.Die russische Botschaft ist in Berlin. In Bonn ist ein Konsulat. Und sie haben damit überhaupt nichts zu tun. Sie will nach Deutschland und muss bei deutschen Behörden vorstelig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die russische Botschaft in Berlin kann kein Visum für Deutschland ausstellen. Da wäre deine Freundin bei der völlig falschen Adresse.

Zunächst brauchte sie doch ein Studienplatz an einer Uni für ihr Masterstudium. Sollte sie daher nicht erst mit der Uni reden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexG93
17.06.2016, 15:14

Ja klar wir informieren uns erstmal allgemein 

0

Visa werden für maximal drei Monate erteilt und in der Regel nicht verlängert. Wer länger bleiben möchte und darf, bekommt eine Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis usw. Diese erteilt die örtlich zuständige Ausländerbehörde. Wenn deine Freundin einen ordentlichen Studienplatz hat und die finanzielle Absicherung geklärt ist, dann wird sie problemlos einen entsprechenden Aufenthaltstitel bekommen und muss nicht wieder ausreisen. Andernfalls wird sie wohl oder übel ausreisen und mit allen Nachweisen und Dokumenten zur Konsularabteilung der Botschaft oder zum zuständigen Konsulat laufen müssen. 

Erster Ansprechpartner ist also eure Ausländerbehörde und das AAA der Uni. Vielleicht kriegt man über einen (bereits bezahlten und mehr als 18h/Woche dauernden) Deutschkurs etwas Zeit bis zum Studium überbrückt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?