Kann man sein Sperma einfrieren falls man impotent wird?

7 Antworten

Du kannst, ist aber nicht billig. Die Kosten für Organisation, Durchführung der Kryokonservierung mit allen Materialien einschließlich ärztlichem Beratungsgespräch betragen pauschal 250 €  für 1 Ejakulat, 450 € für die Kryokonservierung von 2 Ejakulaten. Hinzu kommen Kosten von einmalig 75 € für die Bluttests. 

Unter Kryokonservierung versteht man das Aufbewahren von Zellen oder Gewebe durch Einfrieren in flüssigem Stickstoff. Mit Hilfe dieses Verfahrens ist es möglich, die Vitalität der Zellen nahezu unbegrenzt aufrechtzuerhalten. Weitere Infos findest du im Internet.

Lest mal bitte seine Kommentare auf meine Antwort..:
Es geht bei der ganzen Sache darum, dass sich der FS WISSENTLICH dopen will und "Angst" um seine (zukünftigen) Kinder hat.

Und auch wenn ich dafür gesperrt werden sollte:
Ich kann nicht glauben, dass es so dämliche Menschen gibt und man diesen dann auch noch Tipps gibt um die Gene später auch noch weiterzugeben...
Genau so wenig, kann ich nachvollziehen, dass diese Frage noch hier ist. Habe die gemeldet mit verweis auf die eben genannte Aussage...

Darwin würde im Grabe rotieren....

0

Ja Sperma kann man einfrieren lassen. Jedoch habe ich keine Ahnung was das kostet. Ruf einfach bei einer Samenbank an. Was unter keinsten Umständen geht, ist das Zeug selber einzufrieren. Haushaltsgeräte sind dafür ungeeignet.

Ab wie viel jahren kann man das machen?

0
@Bartamkk

Da musst du bei der Samenbank fragen, ich habe diesbezüglich keine Ahnung.

0

Du selbst bei dir zuhause nicht. Aber es gibt Samenbanken oder andere Institutionen, an die du dich wenden kannst.

Was möchtest Du wissen?