Kann man sein Schicksal ändern?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird dir keiner sagen können. In manchen Religionen sagt man Schicksal ist das was passiert. In anderen "jeder ist seines Schicksals Schmied". Wenn du versuchst dein Schicksal zu ändern, woher weisst du dass du es geändert hast und nicht wieder alles vorherbestimmt ist?

Besser kann man es nicht formulieren.

0

"Jeder ist seines Glückes Schmied" :D

0

Sehr gute Frage und eine wirklich schöne Antwort darauf...

0

Daszu passt die Ödipuss-Sage: Einem König wurde gesagt, sein Sohn würde ihn vom Thron werfen und seine Frau heiraten, worauf er seinen neugeborenen Sohn weggab. Der wuchs in der Fremde auf und zog los, um ein Held zu werden, befreite ein Land vom tyrannischen König und heiratete dessen Frau...seine Mutter.

0

du findest ja schnell "die beste Antwort" ...in ca. 20min, nicht schlecht :-D

0

Die Antwort auf diese Fragen unterscheidet zwei Klassen philosophischer Einstellungen, wobei es in jeder Klasse noch unterschiedliche Gewichtungen gibt. Die eine Klasse nennt man die Deterministen, d.h. die Welt ist ein Uhrwerk und alles hängt unausweichlich mit allem zusammen - kein Entkommen. Es gibt Materialisten und Idealisten, die beide Deterministen sein können. Und es gibt die Klasse der Indeterministen - die reichen von den Vertretern der totalen Willensfreiheit bis zu Vertretern der relativen Freiheit (heisenbergsche Unschärferelation ist z.B. eine moderne Begründung; etwas ähnliches hat bereits Epikur vertreten).

Supi! Und was war davon die Antwort auf die Frage??

0
@Reisswolf53

Ob man das Schicksal ändern kann oder nicht, beantworten Deterministen anders als Indeterministen. Was richtig ist, ist 'Glaubenssache' - kann beides nicht bewiesen werden.

0
@berkersheim

OK, also so wie Gott weder bewiesen bzw. NICHT bewiesen werden kann! Richtig??

0
@Reisswolf53

Richtig! Determinismus und Indeterminismus und Gott oder Nicht-Gott hängen eng miteinander zusammen - beides übersteigt unser Belegvermögen.

0
@berkersheim

Einverstanden! Aber dass man sein Schicksal aktiv gestalten kann, das kannst Du mittragen? Ob man es ändern kann (siehe Ausgangsfrage!), ist angesichts der offensichtlichen Tatsache, dass man es nicht kennt, eine unsinnige Frage!

0
@Reisswolf53

Auch einverstanden.Ich bin ja kein Determinist. Ich glaube allerdings auch nicht an eine totoale Willensfreiheit. Ich glaube, dass sich das eher in 'Freiheitsgraden' abspielt. Und - falls Du schon mal eine Antwort von mir gelesen hast, ich halte viel von Verantwortung. Das wäre bei einer deterministischen Einstellung purer Blödsinn.

0
@berkersheim

Ich glaube doch eher ; Es gibt keine halbe Freiheit , dies wäre sonst der Widerspruch in sich selbst.

0

Menschliches Schicksal ist nicht an Religion gebunden. Schicksal hat was mit der eigenen Seele zu tun. Nur wer sie erkennt, der hat die wahre Chance, sein Schicksal zwar nicht zu ändern, aber wesentlich mit zu gestalten! Das heißt: Schicksal ist eine gewisse Bestimmung einer Seele, welche nicht geändert werden kann! Wessen Seele also dazu bestimmt ist, erst im silberne Zeitalter aus der Seelenwelt zu kommen, um dort ihre Rolle zu spielen, der kann diese Bestimmung nicht ändern - sie ist festgelegt! Aber die Umstände und die Art und Weise, welche eine Seele im silberne Zeitalter macht, das kann diese Seele durch ihr Verhalten, durch ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen mitbestimmen! Verstehst du? Liebe Grüße Bherka

Was möchtest Du wissen?