Kann man sein Hirn ausmessen lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst die Größe deines Hirns selbst bestimmen und das geht so: du rasierst deinen Schädel, dann nimmst du Gips, Ton oder Fimo und hüllst mir damit deinen Schädel ein. Dann lass diesen Abdruck aushärten, bei Ton halt brennen. So, nun schütte in diesen Abdruck Wasser rein. Ist der Schädelabdruck randvoll mit Wasser, haste nicht nur nen Wasserkopp, sondern auch ein Maß. Du besorgst dir nämlich noch nen Standzylinder mit Skala, in dieses Meßgerät schüttest du dann das Wasser rein. Nun, brauchte nur noch deine skala abzulesen, sehen wieviel oberhalb eines Liters dein Nischel ausmacht.

So, nu neisste auf simple Weise, wie groß dein Hirn ist, doch halt wenn du penibel bist, willst ja noch die Schädeldecke abziehen. Was also tun? Nun, du kannst mit Millimeter Papier deinen Schädelabdruck bestimmen, dann schau im Medizinischen Fachbuch nach unter Schädeldeckendichte und schon kannste mir eine geometrische Rechnung aufstellen. Ist das Schädeldeckenvolumen ermittelt, ist dieses nur noch vom Gesamtschädel abzuziehen, nämlich Brutto minus Tara ist Netto, wie es der Kaufmann so weiss und handhabt, der untere Matheunterricht in der Schule dto. dann weisste auch dein Hirnvolumen.

Wenn du jetzt deine Hirngröße weisst, dann recherchiere, wieviel ein ccm Hirnmasse im Schnitt wiegt, so ermittelst du dann als nächtes dein Hirngewicht, alles nicht exakt, sondern mehr so ungefähr.

Hast du so deine Hirndaten erkundet, dann überlege, ob dich das irgendwie weiterbringt, oder eher bedeutungsarm ist. Denke dabei auch schon mal an das eher gering wiegende Hirn Einsteins.

Wie auch immer, beim Lauf zu dir selbst biste gut beschäftigt und darin dürfte der eigentliche Nährwert liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist der Sinn? Die Hirngröße ist nicht der wesentliche Faktor bei intellektueller Leistungsfähigkeit - dafür sind die Massenunterschiede bei Mann/Frau und verschiedenen Ethnien zu gering.

Außerdem kann ein MRT nicht die Leistungsfähigkeit von Hirnarealen anzeigen, lediglich ob es pathologische Veränderungen gibt!

Und medizinische Diagnostik "zum Spaß" oder zur Klärung nicht-medizinischer Fragestellungen geht ganz allein auf deine Tasche, da zahlt die Krankenkasse nix. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage gibt es auf jeden Fall technische Mittel um sein Gehirn vermessen zu lassen ohne dabei direkt einzugreifen, am besten gehst du mal zu deinem Hausarzt, denn der hat meist Kontakt zu allen möglichen medizinischen Spezialisten.

LG

Luvax

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht mit der Magnetresonanztomographie /  Kernspintomographie.

Das ist ein Apparat, der den Körper oder einzelne Organe dreidimensional fotografiert. Damit kann man das gesamte Gehirn ausmessen. Tut nicht weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlKlammer
26.07.2016, 13:06

In der Tat wird beim MRT nicht photographiert. Beim Röntgen bzw. bei der Computertomographie kann man sich unter Umständen zu diesem Terminus hinreißen lassen. Aber Licht hat mit dem MRT eher wenig zu tun.

2

MRT kann das Hirn bildhaft darstellen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man mit einem MRT machen. Kostet nur ein paar viele Euro. 

Die Frage ist WARUM willst du das machen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
26.07.2016, 12:54

Ich will wissen ob mein Hirn für komplexere Dinge in der Physik geeignet ist.

0

Wozu sollte das gut sein? Das ist bei allen Menschen gleich groß, die Grö0e hat keinerlei Einfluß auf was auch immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
26.07.2016, 13:38

wieso denn gleich groß? Seit wann hat sich denn die Natur derlei Bocksprung erlaubt?

0

Das sollte auch per MRT gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?