Kann man sein High kontrollieren, steuern oder beeinflussen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn es spirituell und psychedelisch werden soll, sollte man eine sativa-lastige Sorte mit geringerem CBD-Anteil benutzen. Ansonsten lässt sich über die Menge relativ viel steuern. Klar kannst du auch irgendwelche anderen Substanzen z.B. Lachgas zum triggern nehmen, wodurch der Rausch für kurze Zeit noch intensiver wird.

Musik musst du wissen in welche Richtung du gerne gehst. Viele finden so Sachen wie darkpsy und sowas eher gruselig und unangenehm und hören lieber was anderes. Ich würde nichts mit allzu viel Text hören, damit man vom hören nicht abgelenkt ist. Set und Setting ansonsten sind natürlich wichtig. In nem dunklen Raum kriegt man schneller Pseudohalluzinationen und kann besser in sich gehen. Das kann einen allerdings auch überfordern.

Fürn Anfang ist es sicher besser das Set zu erproben, vorausgesetzt das Setting stimmt (sollte es immer wenn man konsumiert). Wenn Musik und Gestaltung der Räumlichkeit nicht ausreichen kann man mal die Dosis erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib's zu du Kiffer, wilst doch nur das Maximum herauskitzeln, haha.

Stimmung ist sollte eine solide Grundlage sein. Ich weiß nicht, ob du davon gehörst hast, aber man solle anfälliger darauf sein, Bad Trips zu bekommen wenn deine Grundeinstellung, mit der du anfängst zu kiffen nicht gut ist.

Außerdem beeinflussen weitaus mehrere Einflüsse und Bedingungen deinen Rausch gleichzeitig. Sie sind jedoch von Person zu Person völlig unterschiedlich.

So fühlen sich einige Leute wesentlich angenehmer, wenn sie vorher nichts gegessen haben, da kann der Fressflash einkicken. Andere können auf Leerem Magen überhaupt nicht kiffen.

Alkohol ist sowieso immer so eine Sache. Generell gilt: Viel von Beidem ist in der Regel nicht gut, da sich das meistens nicht verträgt - der Absturz droht. So habe Ich das zumindest schon bei sehr vielen erlebt.

Auch hier dasselbe Spiel: Trinkt jemand nur ein wenig Alkohol könnte er sich schon übel fühlen. Andere bekommen es hin, einen Pegel mit beiden Substanzen zu erreichen, dass sie auf dem allerhöchsten High kommen.

Ansonsten gibt es sehr viele personenbedingte Bedingungen, die du für dich selbst herausfinden musst. Musik, bestimmte Gesellschaft, Temperatur, Ort, alles beeinflusst.

Hoffe, das hilft.

Gruß, ninjabanana321

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Stichwort Set und Setting.

Man kann das Setting so verändern dass man in eine bestimmte Stimmung kommt, das geht mit Musik, Ortwechsel, etc etc

Mangos sollen angeblich das high verstärken, das ist aber umstritten. Ich glaube daran ^^

Mischkonsum mit anderen Drogen verändert es auf jeden Fall, das ist dann aber eben nicht mehr nur Gras.

Wenn du also zB in einem etwas abgedunkelten Raum bist, im Hintergrund Goa/Psytrance uä läuft und du dich entspannst, die Augen schließt und in dich gehst kannst du durchaus auch ein leicht spirituelles Erlebnis haben, bzw wenigstens eine spirituelle Stimmung herstellen.

Die Art der Einnahme spielt da nicht unbedingt eine Rolle, aber die Stimmung und das Empfinden des Rauschs können sich ändern. Wenn du zB eine traditionelle indische Pfeife rauchst hast du ein andere Feeling als wenn es ein Joint ist. Außerdem kann eine Bong das Gefühl eher zu einem "verklatschten" Gefühl machen, indem die Wirkung schneller eintritt und somit heftiger wahrgenommen wird und mehr Rauch auf einmal eingeatmet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Sett & Setting, also äusseres Umfeld und innere Einstellung. Dazu hemmt Nikotin erher den Rausch, Alkohol kann ihn schwerer kontrollierbarer machen.

Es ist sicherlich ein Unterschied, ob du dein Zimmer schön herrichtest, vl bissel Räuscherwerk anmachst, dich vorher mit passenden Themen bechäftigst und dann eben ne Dosis nimmst mit passender Musik, oder ob du mit Kumpels auf ner Party was nimmst.

Aber! Viele meinen ja, das man durch Drogen irgendwie ein besonderes"Spirituelles erlebniss" bekommen kann. Nun, sehr vieles ist einfach Einbildung. Alles was du spürst, erlebst e.c.t, das erzeugt dein eigenes Gehirn. Auf Drogen achten nur viele Menschen eher drauf.

Dabei haben doch genug Philiosophen und Wissenschaftler ihre Kentnisse nicht aus Drogenerfahrungen bekommen. Man mag sich zwar erleuchteter und "Weiser" auf Droge fühlen (ich weiss von was ich rede ;)) aber das ist nicht unbedingt die Warheit. Nur weil man sich Weise und Erleuchtet fühlt, muss das nicht stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Setting hat grossen Einfluss darauf, auch ist es meiner Meinung nach möglich das High auf gewisse Weise zu steuern, indem man die Gedanken in eine Richtung leitet.

Wie bei allen Drogen haben Set und Setting einen enormen Einfluss auf das High/den Trip. Wenn du jetzt z.B. an deinem Lieblingsort bist und deine Lieblingsmusik hörst, hast du bestimmt das schönere High als wenn du irgendwo am Bahnhof entlang gehst und dir denken musst jetzt kommen gleich Polizisten um die Ecke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Gute) Indische Räucherstäbchen, zen Musik , und dazu meditations Übungen.... <3

Oder, ein See, keine Menschen in der Nähe und einfach mal die Natur auf sich wirken lassen.....  *ok jetzt im Winter wohl etwas kalt ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich liebe "Zauberkraut" mit Bionade Melone Das schmeckt denn einfach sooo gut. und Musik hört man denn eher nicht rap und sowas sondern eher ruhigere Musik, aber kommt drauf an manchmal Herzog manchmal so ein bisschen dies & das kommt halt drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Setting spielt immer eine Rolle. Die Musik gehört da auch zu! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst eigentlich inne noch wichtige Entscheidungen treffen und würdest nicht einfach auf die Idee kommen dich umzubringen oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte noch nie so ne spirituelle Reise gemacht. Bist du sicher das du von Gras redest? Hörst sich mehr nach LSD an :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
atze3011 15.01.2016, 15:45

Man kann auch Gras "spirituell nutzen".

0

Du musst mal dazu ne mango essen ich verspreche dir es ist einfach geil, und die wirkung hält länger an :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNKNOWNUSER247 15.01.2016, 00:44

Und ich verspreche dir dass die Mango nur Placebo ist.

0

Was möchtest Du wissen?