Kann man sein ganzes Leben lang Pech haben?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r juel88,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Das frage ich mich auch oft. Ich glaube schon, dass die Startbedingungen ungleich verteilt sind und damit auch die Chancen auf weiteres Glück im Leben. Dennoch kann man sogar aus schlechten Startbedingungen etwas Gutes machen, wie auch umgekehrt sein super Chancen im Sand versickern lassen. Wir haben alle jederzeit eine gewisse Freiheit und können entscheiden was wir aus Situationen machen. Man kann z. B. mit viel Geld sehr unglücklich sein und mit wenig Geld recht gut zurechtkommen, weil man andere Prioritäten setzt. Man kann unglücklich sein, weil man keinen Liebespartner hat, wie auch mit seinem Alleinsein ganz zufrieden sein. Ob man "Pech" im Leben hat entscheidet man auch ein Stück weit selbst.

hi! ich weis nicht, ob dass noch irgendjemand liest! Ist ja schon lang her, dass der letzte geschrieben hat! ich kann die Frage ncht richtig beantworten, denn ich mache mir auch viele gedanken darum! Ich z.b. bin eigentlich ein sehr glücklicher und optimistischer Mensch! Meine Eltern sind immer für mich da und unterstützen mich in jeder Hinsicht! Allgemein ist meine Familie ein echter Fels in der Brandung! Ich habe echt Freunde, die mir zum Teil schon seid fast 20 Jahren zur Seite stehen, und mich aufbauen! Ich bin seit 10 Jahren in einer glücklichen Partnerschaft! Mein Kopf ist auch nicht gerade unnütz, denn ich studiere und habe eigentlich echt gute aussichten für mein zukünftiges Leben! Was wünscht man sich da noch mehr? Doch wie immer im Leben kommt jetzt das große ABER! In meinem Studium geht's nicht wirklich voran! Denn...und das ist echt wie verhext! Ich bin das ganze Semester über fleißig, arbeite und lerne viel...jedoch immer wenn es an die Prüfungen geht, passiert etwas! Ich bekomme einen Bandscheibenvorfall, lande im Krankenhaus wegen innerer Blutungen, von denen bis heute keiner weis wo die herkamen, werde von einem Auto angefahren, kann meine rechte Hand ( bin rechtshänder ) nicht mehr benutzen, wegen einer Sehnenscheidenentzündung, uns. Ich könnte ewig so weiter machen! Was kann das sein, wenn nicht echtes! Wie kann das sein, dass eim einzigen Menschen soviel Mist passiert? Ich bin echt kein Pessimist, derisiev, oder sonstwas in dieser Richtung! Aber langsamm fange ich echt an zu glauben, dass ich vom Pech verfolg werde! Wenn es sowas wie Pechvögel gibt, dann bin ich ein echtes Vorzeigeexemplar! Ich habe alles bekommen, was man im Leben zum glücklich sein braucht, und trotzdem könnte ich die ganze Zeit nur heulen!

Hallo, ja ich glaube schon, dass es Menschen gibt, die wirklich ganz viel Pech haben. Man muss nur in die sehr armen Länder schauen. Wer da geboren wird, hat oft von Anfang an schlechte Karten und wird wahrscheinlich durch Unterernährung etc. nicht alt werden. Auch bei uns haben es manche durch schlechte Startbedingungen immer schwerer als andere.Man kann auch schwer krank werden. Allerdings hat das alles nur bedingt mit dem Gefühl von Unglück zu tun. Ich kenne Menschen, denen es objektiv betrachtet sehr gut geht, die aber ständig unzufrieden, nörgelig und unglücklich sind und andere, die wenig Glück haben, aber trotzdem optimistisch sind. Es kommt immer drauf an, was man selbst aus der Situation macht.

ich vermute, jeder Mensch hat Pech im Leben. Man kann auch an einer Pechsträhne Positives finden. Manche zuerst negativen Dinge entwickeln sich im Laufe der Zeit zu glücklichen Umständen. Die Kunst ist es, die positiven Aspekte zu sehen! Manchen Menschen gelingt das gut, anderen weniger. Das sind dann die "Pechvögel".

Meiner Meinung nach: definitiv nein Ja es stimmt es hängt mit der Einstellung zusammen.. auch.. Aber die Digne, wenn zb ein geliebter Mensch von uns geht, dass wissen wir. Wussten wir von anfang an, das das passieren kann und passieren wird. Schmerzlich ist es zu jedem Zeipunkt aber wir müssen damit leben. Es mag weh tun aber es ist nicht unsere Aufgabe demjenigen ewig nachzuhängen.. nur ihn in dem kleinen Kasten in unserer Brust zu bewahren.

Dinge wie einen Job.. objektiv gesehen, würd ich einfach wegziehen und woanders suchen. und wenn man schon ne gute Qualifikation hat ist man kein Pechvogel, denn die Leistung hat man sich erarbeitet und da brauch man auch öfter mal Glück :)

Woran ich allerdings ebenfalls glaube ist, dass Glück nicht wie Pech entsteht. Pech kommt einfach ohne das wir was dafür machen. Für das Glück jedoch müssen wir selber oft nachhelfen :/ Aber es kommt.. wie alles :) Kopf hoch :)

Für gute Qualifikationen brauch man kein Glück, da steckt harte persönliche Arbeit hinter und kein Glück- wenn jemand nichts tut und sich beschwert er wäre ein Pechvogel, dann könnte man meinen es hat etwas mit Glück zu tun, aber so nicht.

0
@juel88

ich finde schon. Denn nicht jeder hat die das Glück Lehrer zu haben die gut erklären oder vllt Familie die hilft. Oder nicht jeder hat das Glück eine gute Aufassungsgabe zu haben oder gesund genug zu sein um lernen zu können. Und auch beim Aussehen hat es mit glück in schulischer Ricthung zu tun, denn auch da werden oft nur wegen hübschen Gesichtern ausnahmen gemacht ob die Leistung stimmt oder nicht.. sowas erlebt man immer häufiger.. es spielt alles eine Rolle..

0

Ich bin mir sicher dass selbst du schon einmal Glück gehabt hast. Aber erstmal: Mein Beileid. In solchen Situationen.. und die hat jeder mal... Hat man wohl kaum noch hoffnung. Ich bin mir sicher du wirst in deinem Leben bestimmt noch Glück haben :D Solche Menschen gibt es? Das nennt man Pessimisten. Und ich denke solche Leute versauen sich das Leben weil sie daran glauben dass es kein Glück gibt..

Ihr werdet jetzt sagen, es kommt darauf an wie man sein Leben sieht, pessimistisch z.B. Ich meine jetzt aber objektiv

0

wenn das so währe wär das zufall und niemand hatt sein ganzes leben unglück das glück fängt schon an wenn man geboren wird denn nicht jeder kommt lebend auf die welt

ich glaube nicht. Phasen gibt es, das ja.

Es gibt allerdings wohl diese "sich selbst erfüllenden Prophezeihungen", aber dazu passen deine Beispiele nicht.

Und: den Sinn eines Ereignisses versteht man oft erst später.

Und: den Sinn eines Ereignisses versteht man oft erst später. Heisst das also wenn jemand viel zu jung stirbt, hat das einen Sinn? Ich denke nicht

0
@juel88

ich dachte dabei nicht an jedes Ereignis, manches werde ich wahrscheinlich auch mein Leben lang nicht verstehen (ob im Tod, das weiß ich ja noch nicht - ernst gemeint). Viele Dinge, die sich erstmal schrecklich angefühlt haben, offenbaren später doch ihren Sinn.

0
@juel88

Ich denke noch immer nach, deshalb melde ich mich noch mal.

Der Zusammenhang zwischen deiner Frage und dem Sinn ist vielleicht deshalb schwierig, weil "Pech haben" und "Glück haben" sich mehr auf das bezieht, was uns widerfährt. Ohne unser Zutun, und deshalb sprichst du auch von "objektiv".

Das ist aber nur der eine Teil des Lebens. Daneben gibt es ja auch den, den wir aktiv selbst gestalten. Hier gehört auch das mit dem Sinn hin.

"Der" Sinn ist m.E. nicht etwas Absolutes oder Objektives, sondern ich finde ihn für mich und mein Leben und ich gebe ihn den Erlebnissen und Ereignissen, die geschehen, selbst.

Bei manchen Menschen nimmt der Bereich "Pech / Glück ... was mir widerfährt" einen sehr großen Raum und sehr viel Macht ein. Vielleicht hilft es dann, den anderen Bereich bewußt zu stärken: "ich gestalte, was ich selbst gestalten kann, und ich gestalte auch, wie sich die Dinge für mich anfühlen".

0

Ich glaube das nicht nicht. Ich denke, dass sich im Leben alles irgendwie ausgleicht.

man muß das leben immer so sehen.......leider hab ich heut meinen job verloren, meine frau hat mich verlassen....aber zum glück war sie noch einkaufen bevor sie gegangen ist.

das ist aber schon auch sarkastisch

0

irgenwie hat man immer Glück man bemerkt es nur nicht

ja sicher gibs die, mein vorposter z.b. ist so einer ^^

es gibt 7 milliarden menschen, da gibts alles, glückpilze pechvögel, arme reiche,

mann kann sichs das ganze leben lang einbilden

Ihr werdet jetzt sagen, es kommt darauf an wie man sein Leben sieht, pessimistisch z.B. Ich meine jetzt aber objektiv

0

leider gibt es solche Schicksale.

es gibt sowas

änder dein leben.dann hast du chancen genug,dass es besser wird

Was möchtest Du wissen?