kann man sein erbe schützen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du Leistungen vom Sozialamt bekommst, dann wird das Sozialamt auf das Erbe zugreifen, auch für die Vergangenheit.

Diese Leistungen sind sozusagen ein Darlehen. Da werden sogar Kinder ggf. im Falle eines Erbes herangezogen, Bsp. kleines Haus, in dem der Bezieher von Leistungen der Grundsicherung gelebt hat- muss dann verkauft werden und der Erlös wird vom Sozialamt kassiert. Schon alles passiert!

Vor Auszahlung noch abmelden und alles selber zahlen auch Krankenkasse. Du kannst freiwillig auf Leistungen des Jobcenters verzichten und bist keinem eine Rechenschaft schuldig. Ich würde es nicht anders machen und das ist dein gutes Recht. Danach kannst du dich immer wieder anmelden. Würde aber wenn natürlich noch nicht ausgezahlt erst einmal  so 2-3Monate überbrücken. In der Regel spart man ja auch was von seinem Hartz4 Ged im Monat.

es gilt das Zuflußprinzip. Rückwirkend wird das nicht zurückverlangt. Dann gibt es ein Schonvermögen.

Vom Gelderbe kauft man sich eine Immobilie, in der man selbst wohnt in angemessener Größe, das ist geschützt. 

Dafür spart die ARGE dann die Mietkosten.

Geld verbrauchen bis auf ein Schonvermögen & wieder H 4 beantragen

Rückwirkend muss da nichts gezahlt werden.

Nur muss ab Antritt Erbe das Erbe zuerst verbraucht werden und eine Mindestsicherung muss dann nicht mehr gezahlt werden.

Gar nichts, denke ich

Was möchtest Du wissen?