Kann man sein Abitur auf der waldorfschule machen?

4 Antworten

Natürlich führt die Waldorfschule die Begabten bis zum Abitur. Etwa die Hälfte der 12. Klasse geht ab. In der 13. . Klasse wird nach staatlichem Lehrplan gearbeitet. In Bawü z. B. gilt das Zentralabitur auch an den Waldorfschulen, d. h. die bekommen dieselben Aufgaben wie die Schüler an der Staatsschule. Die Abiklausuren und das Mündliche werden von Lehrern an Staatsschulen bewertet. Die Schnitte sind gut.

Es geht aber wahrscheinlich kaum, dass du nach der 10. auf die Waldorfschule wechselst. Dafür sind die Unterschiede zu groß. 

Das Gerede vom "Namentanzen" zeigt Unkenntnis. Aus eigener Anschauung kann ich sagen: Waldorfschüler sind oft besonders selbständig und machen mindestens genauso Karriere wie die anderen. 

Beantworten sie die die Frage.

0
@wirsch1

Deine Frage ist sehr unklar gestellt. Ich habe das so verstanden: Kann man nach der 10. von einer staatlichen Schule auf die Waldorfschule und dort am Ende der 13. das Abitur machen? Wie gesagt: Kaum möglich.

0

Ja, klar geht das...sooo groß sind die Unterschiede dann auch wieder nicht...musst dich nur um ne gute Bewerbung bemühen, da die Waldorfschulen oft großen Andrang haben...zurecht! :))

natürlich, denn diese schuloart ist staatlich voll anerkannt

Was möchtest Du wissen?