Kann man Schwarzarbeit melden und passiert dann auch was?

6 Antworten

Voll in Ordnung, wenn Du Dich selber auch ausschließlich an Betriebe wendest, wenn Du einmal etwas günstig brauchst.  Da sollte dann kein Nachbar oder Freund Dir etwas günstig reparieren oder einbauen oder was auch immer. Wasser predigen und Wein trinken - das geht gar nicht!

Hi, sonst hast Du keine Probleme?

Möglicherweise hat er Schulden oder unterstützt sein Kind oder die Eltern.

Wenn es um hunderttausende gehen würde, könnte man überlegen.

Hobby-Stasi und Gestapo brauchen wir nicht.

@Vikings69,

ist das dein Problem oder willst du das zu deinem Problem machen? Wir sind doch kein Volk von Denunzianten.

Ich kenne jemanden, der ist täglich stoned, fährt täglich stoned Auto, betrügt das Finanzamt und lügt jedem die Hucke voll. Obwohl ich das Alles weiß, denke ich ja gar nicht daran, den Menschen irgendwo anzuschwärzen. Wenn der Mensch mal erwischt wird (was ja durchaus passieren kann), dann ist das sein Problem.

Eines Tages fährt er stoned ein Kind über den Haufen. Du hättest es verhindern können, indem du ihn anzeigst. Aber Kopf in den Sand stecken ist ja bequem...

0

Darf das AMS (in Deutschland Arbeitsargentur genannt) Deine Daten weitergeben?

Ein sehr arg Datenschutzverletzung und Rechtsproblem hier in Österreich. Das AMS schickt den Firmen Listen bei dennen die Firmen eine Art Rückmeldung an das AMS mittels Ankreuzen geben wer sich bei Ihnen beworben hat.

Das bedeutet das die persönlichen Daten nicht mehr zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ausgetauscht werden sondern an Dritte (AMS) ohne Rechtlicher Grundlage von den Firmen an das AMS zurück übermittelt wird. Wer hat sich für welche Arbeit bei meiner Firma vorgestellt.

Die AMS Datenschutzrichtlinie wiederspricht dem Rechtlich gültigen Datenschutz. Denn hier wird hinterrücks erfragt wie fit und willig die Menschen sind die sich für einen prekariat Bezahlten Job bei einer Firma bewerben. Ich finde so etwas gehört angezeigt! wenn eine Firma meine Informationen an das AMS in Form eines Zettels weiter gibt.

Warum darf das AMS ohne Genehmigung die Daten im Hintergrund von einer Firma erfragen? Wieso kann das AMS ohne das Einverständniss Daten wie email, Handynummer usw. von Firmen verlangen? Wenn Firmen einfach mal so Daten über Ihre Bewerber weitergeben ist das überhaupt Rechtlich gedeckt?

MfG weakbit

...zur Frage

Lohnabrechnung Mini-Job im Privathaushalt Pflicht?

Eine Frage an die Experten:
Muss ich, als privater Arbeitgeber, bei einem Mini-Job eine monatliche Gehaltsabrechnung für den Arbeitnehmer erstellen? Es geht um eine geringfügige Beschäftigung als Reinigungskraft in unserem Privathaushalt. Der Arbeitnehmer ist ordnungsgemäß, bei der Minijob-Zentrale, angemeldet. Es werden halbjährlich die Endgelder gemeldet und Beiträge gezahlt. Aber muss ich jetzt auch monatlich Gehaltsabrechnungen erstellen, wie man sie als Arbeitnehmer aus Firmen kennt? Ich finde hierzu absolut keine Informationen bei der Minijob-Zentrale.

...zur Frage

Was geschieht wenn man beim Schwarzarbeit erwischt wird?

Man muss das Geld dem Jobcenter zurückzahlen in dem Zeitraum in dem man Schwarzarbeit ausgeübt hat , in Raten wahrscheinlich wenn es nicht anders geht

Man bekommt bestimmt eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung

Was noch ??

Sagen wir 410 Euro Hartz4 , 430 Euro Mietzuschuss und 1500 Euro Schwarzarbeit

Kann man wegen 2340 Euro monatlich was man in den Fall illegal erhalten hat in den Knast gehen ?

...zur Frage

Lebe von Hartz 4 und bin glücklich?

Habe ein gutes Abitur gemacht, BWL studiert, abgebrochen, zweites Studium abgebrochen, lebe gerade vom Amt und muss zugeben, dass es mir echt gut geht. Bekomme den normalen Regelsatz und arbeite nebenbei noch schwarz, habe fast 900 Netto pro Monat, ich weiß, dass ich nicht für immer so leben will, ich mache nächstes Jahr eine Ausbildung bis dahin will ich etwas chillen. Ich verstehe nicht, wieso so viele hartz 4 Empfänger unzufrieden sind, man bekommt doch Geld das locker zum Leben reicht ? Ich lebe vom Amt und bin glücklich, was ist daran so schlimm ? Mein Tagesablauf: 11:00 Uhr aufstehen, Essen, Joggen, Schwarzarbeit, Nachhause kommen und essen, Freunde treffen, Freizeit. Ist das ein schlechtes Leben ? Glaube ich eher nicht, wenn ich mir andere Arbeitnehmer anschaue

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?