Kann man Schulden vererben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ja, die werden mit vererbt. Dann muss der Erbe bei einem Notar das Erbe für sich und seine minderjährigen Erben ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TPFan
11.06.2014, 22:43

Das stimmt.

Eine verstorbene Tante hätte mir mal fast über 100.000 Euro Schulden vererbt, weil meine Mutter zwar für mich das Erbe schriftlich ablehnte (sie war selbst nicht mit der Person verwandt) es allerdings beim Briefverkehr Probleme gab.

1

Als Erbe wird man Gesamtrechtsnachfolger des Erblassers. Das umfasst natürlich auch die Verbindlichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Klomeme,

wie einige andere Nutzer hier schon geschrieben haben: Ja, der Erbe erbt immer auch die Verbindlichkeiten.

Viele Grüße, Doris Spiegel von der TAROBANK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann man. Aber wer dieses Erbe annimmt, sollte sich untersuchen lassen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlies286
11.06.2014, 23:08

naja,der Trick bei der Sache ist ja der ,wenn der Erbe nicht weiss ob er schulden oder halt Geld erbt,wenn er ausschlägt ,dann wäre das Geld auch weg

0

vorher werden keine angaben über das vermögen des verstorbenen gemacht, somit kauft man die katze im sack, also auch die schulden ,oder du lehnst ab und bekommst weder schulden noch vermögen, dann wird der nächste nachkomme ein angebot bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schulden sind klar vererbbar. allerdings kann die erbschaft ausgeschlagen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klomeme
11.06.2014, 22:41

Wer übernimmt sie dann ?

0

ja natürlich,es sei denn der erbe schlägt die Erbschaft aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?