Kann man schon in jungen Jahren zwischen 17 und 20 einen Burnout bekommen?

7 Antworten

An Burnout glaube ich in dieser Darstellung nicht. Dazu fehlt noch viel an privater Belastung und Verantwortung.

Es ist sogar gesund, wenn Du nach einem harten Arbeitstag müde ins Bett sinkst. Andere müssen dann noch die Familie versorgen.

Dass der Ton bei einigen "Ausbildern" rüder wird ist leider in manchen Betrieben so. Es geht tatsächlich darum, den Azubi vor dem Ziel zu vergraulen, denn er/sie kann nicht gekündigt werden. Als billige Arbeitskraft war er/sie gut genug, aber die Prüfungskosten trägt der Betrieb und will diese einsparen. Als Auszubildender hilft mit diesem Hintergrundwissen tatsächlich nur Gelassenheit, denn am Ende bist Du es, der die eigene Zukunft in der Hand hat und nicht der Betrieb.

Du hast freie Wochenenden, Urlaub und täglich bei der Bahnfahrt die Zeit, dich um die Prüfungen zu kümmern. Warum hast Du diese Zeit verplempert ? Denn schon mit einem guten theoretischen Grundwissen ist es kaum möglich, durch die folgende praktische Prüfung zu fallen. Notfalls gibt es noch die mündliche Prüfung.

Wenn ich an meine nicht einfache Lehre denke... Als der Chef die Prüfungsergebnisse (besser als 2) sah, schrie er mich an "ob ich die Firma die ganzen Jahre verarscht habe". Nix mit Gratulation. Ich schmunzelte nur und gab ihm die Kündigung.

Mein Ziel war erreicht, und auf geht es zu neuen Taten. Die Firma war nur Mittel zum Zweck und konnte sich jetzt auflösen. Waren ja nicht verwandt.

Vielleicht hätte Dir diese Strategie besser geholfen.

Unter einem BurnOut leiden heutzutage auch Kinder, das wäre nicht auszudenken, dass es einem auch als Teenager wiederfährt. Meistens ensteht das aber nicht wegen der vielen Arbeitszeit, sondern wenn man über die Arbeitszeit hinaus nicht richtig abschalten kann. Dann spielt die Länge der Arbeitszeit mitunter keine Rolle.

Ich fürchte, an der Arbeitszeit wirst du nichts ändern können. Was du dir aber nicht gefallen lassen musst, sind die Umgangsformen der Arbeitgeber. Denn Beleidigungen am Arbeitsplatz sind eine Straftat. Kein Arbeitgeber hierzulande hat das Recht, seine Angestellten als "blöd" hinzustellen, oder gar zu beschimpfen

Hier wäre es eine Überlegung wert, mal mit dem Arbeitsgericht zu sprechen. Rein theoretisch hast du auch das Recht, diese beiden Vorgesetzten anzuzeigen. Das diese Form für die Mitarbeiter, die das aushalten wollen, sich auch gesundheitlich niederschlägt, glaube ich eher, als das einem die lange Arbeitszeit schadet

Ich stehe um 04:00 Uhr auf kümmere mich um meine Tiere, fahre um 05:30 los zur Arbeit. bin um 16:30 wieder zu Hause , fahre dabei noch fast 80 KM zur Arbeit und zurück, mach dann die Tiere, Stall sauber usw. um 19 Uhr wird essen gemacht und um 20:00 liegt man dann endlich auf der Couch.

Das mache ich schon über 13 Jahre.

Nebenbei bin ich noch Selbstständig , was auch sehr Stressig ist.

Und habe ich Burnout?  nö.

19

dann würd ich sagen. harte Schale harter Kern.

0
16

Du bist ja lustig. Sich um Tiere kümmern ist wie eine Art Therapie. Das kannst du nicht so vergleichen.

0
54
@Ferdinant3

"sich um Tiere kümmern" heißt zum Großteil, deren Exkremente entsorgen und Futter ran schaffen - das kann man wohl kaum therapeutisch sehen....

1
3

Der Bube 01 @ siehst du dann hast du noch Zeit für Deine Freizeit die habe ich nicht da ich um 5 Uhr aufstehen muss und erst so gegen 19 oder 20 Uhr zuhause bin. Wie soll ich da noch Freizeitaktivitäten nachgehen? Denn Tiere sind Freizeit und eine Prüfung muss auch noch absolviert werden. All das könntest du nicht machen wenn du meine Arbeitszeiten hättest

0

Keine gemeinsame Zeit mit zukünftigem Ehemann?

Hallo ihr Lieben.

Mein Freund und ich werden in rund einem viertel Jahr heiraten und wir lieben uns wirklich sehr. Allerdings haben wir sehr wenig Zeit füreinander und das war früher mehr. Mittlerweile arbeite ich den ganzen Tag, bis am Abend um 18 Uhr. Er möchte für die Hochzeit abnehmen und geht auch nach dem Arbeiten bis circa 19 Uhr ins Fitnessstudio. 3x die Woche sehen wir uns dann abends garnicht, weil er Fußballtraining hat und auch der ganze Sonntag geht immer für den Fußball drauf, da sich an das Spiel meist noch ein Spieleressen etc. anschließt. Der Samstag wird meist dann auch von seiner Seite aus zum Sport machen genutzt und das mag ich ihm auch nicht verbieten. Abends nach 19 Uhr schaut er dann meist nur Fern und irgendwie bleibt bei all dem unsere Zweisamkeit auf der Strecke. Verbesserungsvorschläge kann ich fast keine machen, weil ich ihm ja weder sein Hobby, noch seinen Beruf, noch seine Freunde verbieten kann/darf. Wie würdet ihr das händeln? Danke

...zur Frage

weil ich meine Ausbildung nicht abgebrochen habe, habe ich Depressionen bekommen,wie kann ich diese Selbstvorwürfe loswerden?

ich wurde in meiner Ausbildung ohne Respekt behandelt katastrophaler Umgangston extreme Beleidigungen ich wollte die Ausbildung abbrechen aber jeder in meinem Umfeld hat mir dazu geraten es durchzuziehen. Wie ich heute weis war das der größte Fehler den ich je gemacht habe, ich hatte extrem lange Arbeitszeiten musst du jeden Morgen um 5:00 Uhr aufstehen und war nie vor 19:00 Uhr zu Hause in den ganzen drei Jahren kein freundliches Wort ,dieses hat mich zu einem anderen Menschen machen lassen, ich könnte mich zum Schluss nicht mehr konzentrieren mir war der Beruf egal,und es kam wie es kommen musste ich bin durch die Prüfung gefallen. ich kann nicht weitermachen ich werde die Ausbildung abbrechen aber jetzt bin ich ein depressiver Mensch und kann dieses Selbstvorwürfe nicht los werden dass ich so dumm war mir das drei Jahre gefallen lassen zu haben und dadurch jetzt ein depressiver Mensch geworden zu sein. Wie soll ich damit leben?  Mein Leben ist zerstört. was mich am meisten wundert ich bin eigentlich kein Opfertyp aber viele Freunde aber auch den fällt schon auf das ich ein anderer Mensch geworden bin vergesslich schusselig und unkonzentriert

...zur Frage

Katze zum ersten mal rauslassen nach Besitzerwechsel

Hallo allerseits

Vor etwa 7 Wochen haben wir eine Freigänger Katze (8 Jahre) aus schlechter Haltung übernommen. Am Samstag soll es endlich so weit sein und wir lassen sie zum ersten Mal wieder raus :) Für uns ist das Neuland, weil wir bisher noch einen Freigänger hatten, sondern nur Wohnungskatzen...

Wir haben uns das so vorgestellt: Wir lassen sie etwa nachmittags um 4 Uhr raus (letzte Mahlzeit war dann morgens um circa 6 Uhr) und öffnen ihr einfach die automatische Katzenklappe, welche auf ihren Chip eingestellt werden muss...also wir versuchen sie da einfach mal durch die klappe nach draussen zu locken und lassen sie dann selber entscheiden, ob sie draussen bleiben will...ist das ok so oder müssen wir was beachten? sie kennt die Katzenklappe (eine ganz normale) vom vorbesitzer und schnuppert auch jetzt schön häufig dran...

sie fühlt sich denke ich bei uns mittlerweile wohl...

Vielen Dank und liebe Grüsse N.

...zur Frage

Betrunken einschlafen, gute Idee?

Ich habe um 20 uhr circa angefangen etwas Alkohol zu trinken. Es waren 3x 5,9% und 3x 5%.

Erst merkte ich nichts davon, dann langsam nach ner halben Stunde und nach dem Sport wurde es komisch. Brechen musste ich nicht.

Jetzt ist es 4:00 und ich habe um 3:00 gebrochen,.

Langsam muss ich schlafen sonst komme ich morgen nicht mehr raus, jedoch weiß ich das wenn ich im Schlaf breche, ich ersticken kann. Mittlerweile fühle ich mich okay. Ich fühle mich eher sehr müde und fertig, mir ist warm. Aber ich weiß nicht was ich tun kann..

Ich trank etwas Wasser, kann ich beruhigt schlafen gehen? Muss ich mich in der stabilen Seitenlage festketten?

Ich weiß, Alkohol ist schei0e, ich habe heute das erste mal getrunken zum feiern, und werde es auch nie wieder tun, ich habe gelernt. Jedoch.. ist es jetzt gut schlafen zu gehen? und werde ich morgen eine Alkoholfahne haben?

...zur Frage

Ausbildung - ich werde nur noch "herumgejagt"?

Hey!

Ich bin zur Zeit für 2 weitere Monat in dem Praktikum für die Erzieherinnenausbildung. Zur Zeit bin ich noch im ersten Jahr und an sich war immer alles gut, bis NOCH ein Praktikantin in unsere Gruppe kam, das war vor circa 3 Wochen. Diese ist im 2. Jahr und muss nur ein paar Projekte machen, bevor sie wieder geht. Sie durfte bisher auf alle Ausflüge mit, während ich die Tische wischen muss, sie muss nix helfen, also bekommt keine Anweisungen, während ich hin und her laufen muss.

Allgemein haben sie einen sehr unfreundlichen Ton bekommen, während andere Erzieher mich in den Himmel loben, weil ich so gut zu den Kindern wäre etc. Vor kurzem war ein Elterngespräch und ich durfte dabei sein, nachdem ich 4 Wochen fragte. Ich machte bisher 6-7 Angebote mit den Kindern, während die Erzieher meiner Gruppe "nur" 2 machten. Die Mutter des Kindes meinte dann "Ja, er mag die Angebote auch so!" dann meinte die Praxisanleitung so "Oh, da freue ich mich, danke." Die Mutter schaute dann irritiert und meinte "Er erzählt oft von xyz (mein Name) und dass sie so schön bastelt mit ihm. Ich weiß nicht, wass ich tun soll, wenn sie nicht mehr da ist!" Daraufhin lächelte sie mich an, während meine Praxisanleitung nicht begeistert aussah.

Ich muss mittlerweile in 2-3 Gruppen helfen gehen die Kinder anzuziehen, die Zähne zu putzen, zu essen etc während die andere Praktikantin faul rumsitzt und kaum mit den Kindern redet. Allein nächsten Monat verlangen sie, dass ich 3 Wochen nacheinander nach der Schule (habe bis 15 Uhr Schule!) arbeiten komme und zwar von 17:00 Uhr- 21:00 Uhr (da sind Feste). Sie muss nie kommen. Ich finde es okay und weiß, dass man flexibel sein muss, aber mittlerweile sind sie dann daraufhin noch unfreundlich und schauen mich komisch an.

Mich nervt das ziemlich, dass ich mittlerweile nur noch herumgejagt werde, aber sollte ich das ansprechen? ... Die Endbewertung ist geschrieben, aber ich bin trotzdem "nur" die Vorpraktikantin und das Ganze geht mir ziemlich auf die Nerven.. Was würdet ihr tun?

Danke :)

...zur Frage

Kann mein Chef mich zu einen Urlaub in der Ausbildung zwingen?

Hallo Zusammen,

ich bin 18 Jahre alt und im 3 Ausbildungsjahr und habe ende April meine Abschlussprüfungen. Da meine Noten nicht so gut waren musste ich in eine Einrichtung wo ich Nachhilfe bekommen. Muss sagen es ist nicht schlecht. Das heißt jeden Mittwoch nach der Beruffscchule muss ich für 2,25 Stunden in die Nachhilfe da es vom Arbeitsamt ausgeht. Sogar in den Ferien muss ich kommen was mich nervt da ich eh bis 17 Uhr arbeite und dann da rein sollte. Jetzt ist es so das ich so nen Vorbereitungskurs für die Zwischenprüfung hatte immer Samstag war kein Problem. Und jetzt folgt so ein Kurs für die Abschlussprüfung. Finde ich echt toll weil ich da zusätzlich nochmal lerne und mir auch vieles nochmal erklärt wird. Nun ist es so das die Nachhilfelehrerin Samstags keine Zeit hat und es jetzt unter der Woche macht. Und zwar 5 Tage die Woche also von Montag - Freitag von 8 - 16 Uhr... Und mein Betrieb verlangt jetzt von mir das ich mir diese 5 Tage Urlaub nehme. Aber ich sehe es einfach nicht ein. Urlaub soll ja auch Erholung sein aber wenn ich da 5 Tage fast solange wie an einen Arbeitstag sitze ist es meinen Urlaub nicht wert. Ich darf eh nur bis Juli planen da ich nicht weiß ob ich übernommen werde.Und wenn ich das alles verplane und dann auch noch nen Urlaub was ich nicht will.. dann bleiben mir nur 2 Wochen für 5 Monate über... und mein Chef sagt ich muss da Urlaub nehmen. Klar will ich was tun für die Prüfung aber nicht meinen Urlaub hernehmen in den ich nichts anderes machen kann weil ich 7,5 Stunden in dieser Einrichtung bin... kann er mich zwingen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?