Kann man schon ab zwei Farben von "bunt" reden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich könnte man sagen, dass 2 Farben, die man z.B. in einem Muster vielfach miteinander kombiniert, einen gewissen 'Bunteindruck' ergeben können. Jedoch ist das nicht richtig, denn gleichbedeutend mit BUNT sind Begriffe wie vielfältig, vielfarbig und 2 Farbtöne sind nicht viele Farbtöne. Ein anderes Synonym für bunt wäre auch: faccettenreich, reichhaltig an Farben. Bei 2 Farben würde ich aber noch nicht von 'reich' sprechen. Also, selbst im Falle von Vollfarben in ihrer höchsten Reinheit + Intensität könnte man erst in einer Dreierkombination als bunt bezeichnen, denke ich.

Wichtig bei der Beurteilung von BUNT oder nicht ist also auch der Grad der Farbintensität. Pastelle (Bsp.: Himmelblau, kombiniert mit Rosa + Creme) wirken durch ihren hohen Weißanteil zart und würden im Falle ihrer Kombination seltener als BUNT angesehen, als Vollfarben (Sonnengelb + Königsblau + Feuerrot) - hier ist es geradezu selbstverständlich, von* BUNTHEIT* zu reden..

Wichtig ist auch die Anordnung der miteinander kombinierten Farbtöne innerhalb des Farbkreises: Die Kombi von Blau + Grün + Violett wirkt grundsätzlich (unabhängig von der Farbintensität) weitaus weniger bunt, als Gelb + Blau + Rot nebeneinander.

ich glaub nich:D erst ab drei oder vier! weil bunt ist halt wenn man nicht sooo großen überblick hat und sonst kann mans ja ganz genau sagen!

Ja, aber wenn man 2 Farben durcheinander verteilt, kommt es auch einem zum Teil bunt vor. ;)

0

Klar, zwei Bäume sind ja auch ein Wald.

Dieser Vergleich beantwortet meine Frage nicht gut genug.

0

Was möchtest Du wissen?