Kann man schnelleres Internet umbuchen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn VDSL jetzt ausgebaut wurde mit 50 Mbit/s würde ich beim Kundenservice anrufen und einen Tarifwechsel beauftragen. Das sollte problemlos gehen, wenn wirklich jetzt neu ausgebaut wurde (insofern es nicht nur ein regionaler Anbieter war).

Solltest du deine Vertragsmodalitäten nicht mit deinem Vetragspartner klären?

Oder hast du den Vertrag denn wenigstens erstmal gelesen bevor du uns dazu befragst?

Aber klar, ich kann auch gerne "raten": Dein Vertrag spricht nicht von 50Mbit, sondern von einer Breitbandverbindung mit BIS ZU 50Mbit Bandbreite. Hier gibt es eine Vertraglich zugesicherte mindestbandbreite...vermutlich so 12Mbit? vielleicht 16? oder Vielleicht 35?

(Btw: 16 milibit wären etwas SEHR wenig, es sind doch bestimmt eher 16 MEGAbit 16mbit/16Mbit ...das ist bloss nen Unterschied vom Faktor einer Millionen, das kann man ja problemlos mal so dahin schreiben, die Beantworter erraten das sicher)

Deine Anschlussart kennen wir auch nicht...DSL, VDSL ..mit oder Ohne verctoring, schon auf BNG oder noch Alttechnik? Vielleicht auf Kabel?

Und was sagt das Schreiben des Vermieters? WER bietet die höhere Bandbreite an?

Und wenn die Verfügbarkeitsprüfung von 1&1 50Mbit/s ergibt...hast du 1&1 dazu schonmal gefragt?

Ja,allerdings musst du dafür den Vertrag wechseln.

und 1&1 ist kompletter bullshit.

Sagten zu uns man kann bei uns nicht mehr als 8mbit/s erreichen(32mbit) gebucht.

nun bei Vodafon 200mbit/s für den gleichen Preis.

Von den 200mbit kriege ich zwar "nur" 100 ab(7 Geräte die Inet brauchen)

aber es geht obwohö 1&1 was anderes gesagt hat.

wen 1&1 das nciht gebacken bekommt wechsel den anbieter

Was möchtest Du wissen?