Kann man sagen, dass Leute mit weniger Fettanteil generell schneller frieren, oder gibt es da noch andere Faktoren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Frieren ist auch von Grundumsatz abhängig, also davon, wie viel Energie der Körper gerade erzeugt.

Ein dünner Mensch, der gerade vom Joggen kommt, friert eher weniger als ein Dicker, der bei 7°C draußen ohne Jacke rumsteht.

Ein anderes Beispiel sind Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion. Aufgrund der erhöhten Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen läuft der Stoffwechsel auf hochtouren, auch wenn sie nur stehen oder sitzen. Diese Menschen frieren auch nicht schnell, obwohl sie oft sehr dünn sind.

Ja, ich denke, das kannst du ganz allgemein so sagen. Fett isoliert gut, so dass der Körper nicht so schnell auskühlt.

Christianwarweg 07.11.2015, 17:13

Nein, kann man nicht allgemein sagen, und sei es nur, weil sich bei Menschen eigentlich immer eine Ausnahme finden lässt. Ich gebe aber auch noch eine Antwort.

0

bei sehr dünnen Menschen ist die "Kraftstoffreserve" schneller aufgebraucht. Der Körper verbrennt bei Kälte mehr Kalorien. Ich glaube daran liegt das.

Frieren ist ein rein subjektives Empfinden. Nicht alle dünnen Menschen frieren. Wer einen guten Blutdruck hat und einen hohen Muskelanteil, friert auch als dünner Mensch nicht.

Was möchtest Du wissen?