Kann man Safran Indoor anbauen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schwierig. Das Problem: Safranpflanzen sind triploid und daher trotz ihrer wunderschönen Blüten notwendigerweise steril; sie können sich nicht über Samen, sondern nur durch Knollen verbreiten. Dazu braucht er Sonne und einen Tag-/Nacht-Rhythmus. Indoor bildet er keine Knollen.

Aber man kann Safranknollen kaufen. Der einzige mir bekannte Anbieter in Deutschland ist www.pflanzen-treml.de

Safran blüht im Spätherbst, etwa Anfang bis Mitte Oktober. Regen in dieser Zeit ruiniert die Ernte. Sonst kann nicht viel schiefgehen, und die Pflanze produziert in jedem Jahr neue Knollen.

Wer erfolgreich Safran anbaut, der kann im Lauf der Zeit seinen ganzen Freundeskreis mit Knollen versorgen. Aber zu mehr reicht es in der Regel nicht.

Kann mich PapaPapillon nur anschließen:

Safran anbauen ist nur in wenigen Gebieten erfolgreich möglich

Aufgrund dieser Bedingungen eignet sich besonders der Mittelmeerraum zum Anbauen von Safran, weshalb er dort auch relativ verbreitet ist. Zu den Hauptanbaugebieten zählen im dortigen Bereich die folgenden Gegenden: Südfrankreich Marokko Griechenland Spanien Türkei Italien (Toskana, Sardinien, Abruzzen) Seit einigen Jahren wird Safran aber nicht nur im Mittelmeerraum in Europa gezüchtet. So ist er beispielsweise auch in Österreich und Mund, einem kleinen Dorf in der Schweiz, anzutreffen. Die dort kultivierten Mengen sind aber vergleichsweise gering. Dies trifft allerdings auch auf die genannten Mittelmeergebiete zu. Denn der Hauptproduzent von Safran ist Westasien. Während in Kaschmir und Afghanistan viel Safran angebaut wird, schafft es aber vor allen Dingen der Iran, allen anderen Anbaugebieten den Spitzenrang abzulaufen. Als Hauptanbaugebiet des edlen Gewürzes liefert der Iran jährlich bis zu 91 % des weltweit verkauften Safrans, was eine Menge von knapp 180 Tonnen bedeutet. Quelle:http://www.safran.info/safran-anbauen/

0

Das Gewürz Safran wird aus eine Krokus-Art gewonnen. Und Zwar ist es nur der getrockneten Stempelfaden. Selbst die Vermehrung wird dir schon schwer fallen, wenn du einige Zwiebeln (eigentlich Knollen) bekommst. Sie können nur vegetativ vermehrt werden, weil sie eigentlich unfruchtbar sind. Der Aufwand wäre immens für die geringe Ausbeute.

An vielen Stellen in Nordeuropa wird inzwischen Safran erfolgreich angebaut, und zwar outdoor!

In gut sortierten Samenhandlungen kann man auch Knollen kaufen, die sich, bei geeignetem Boden auch vermehren und ausbreiten.

In meinem Garten beträgt die Fläche inzwischen 2 Quadratmeter, und das reicht für den Eigenbedarf!

da brauchst du aber einen Riesenplatz für.Safran ist ein Samen von einer Krokus-Art .Da hast du keinen finanziellen erfolg mit.diese idee hatten schon andere

Um 1 Gramm Safran zu erzeugen bräuchtest du ca. 300-500 Safranfäden. Da jede einzelne Safranpflanze nur lediglich 3 Safranfäden bildet, bräuchtest du also über 100 Safranpflanzen. Ob sich das rentiert?

Ich kaufe mein Safran immer bei www.vital-safran.de Dort werden persische Safranfäden (weltbeste Qualität) für sehr günstige 7,49 € das Gramm angeboten.

Wenn dir das gelingt, musst du deinen "Anbau" bessser schützen als eine illegale Cannabis-Plantage. Du weißt ja... teuerstes Gewürz der Welt.

safran ist der stengel aus ner blüte du brauchst 1000 pflanzen oder so um ein paar G zu bekommen und du kannst dir nur von hand rauspulen

Menno :-( wollte ich auch gerade schreiben...

0

Was möchtest Du wissen?