Kann man Sachen im BMW E60 gut selber nachrüsten?

6 Antworten

Hi,

prinzipiell würde ich sagen: Lohnt sich nicht. Ich habe selbst früher einen E60 gehabt und wollte auch einiges nachrüsten...Nachdem ich dann mal geschaut habe, was das alles für Preise sind, habe ich es einfach so gelassen, weil ich im Laufe der nächsten Zeit den Nachfolger geholt habe. 

Vor allem die Nachrüstung der Lederausstattung haut schon einiges finanziell weg - wenn man es professionell bei einem Sattler machen möchte.
Ich würde die Kiste einfach verkaufen und mir dafür ein E60 oder ggf. F10 (wenn Du das Geld frei liegen hast) kaufen, wo Du Deine gewünschte Ausstattung hast.

Beleuchteter BMW-Schaltknauf, Facelift-Lenkrad, Facelift-Leuchten, beleuchtete Türgriffe...Wenn Du das alles nachrüsten möchtest, bist Du schon schnell im 4-stelligen Bereich.
Dazu noch die Lederausstattung - nochmal etwas im 4-stelligen Bereich..

Meiner Meinung nach lohnt sich das nicht.

LG


Naja die einfachere Variante der Lederausstattung habe ich für 399,-€ gesehen. Einen Schaltknauf mit beleuchteten Anzeigen und das neuere Lenkrad habe ich jeweils für 250 - 299€ gesehen... die Rückleuchten auch nochmal für 200-300...

0
@Gym80931996

Das kann schon gut sein, allerdings leider "gebraucht". Wenn Du wirklich tolle Ledersitze haben möchtest, dann ist ein Sattler schon ein guter Ansprechpartner. Nur da kann jeder selbst frei entscheiden - ich habe gedacht, dass Du es bei einem Sattler machen möchtest, deshalb der 4-stellige Bereich.

Dann wärst um den Dreh um die 1000 Euro los. Wenn Du die Montage / Einbau selbst machst, dann geht das eigentlich noch. Das Geld wirst Du beim Verkauf später aber leider nicht rausbekommen. Damit musst Du halt rechnen.

Wie gesagt, wenn Du im Auge hast, dass Du sowieso in der nächsten Zeit ein neues Fahrzeug holen möchtest, dann lohnt es sich nicht. Wenn Du Dich aber so verliebt hast und das Fahrzeug noch länger halten möchtest - wieso nicht? :-)

LG

0

Lohnt sich das? Nein, das Geld und die Arbeit bekommst du bei einem späteren Verkauf nicht, oder nur zum geringen Teil, wieder. Wenn dann mache es weil dir das Basteln Spaß macht nicht weil es sich finanziell lohnt. Darauf achten das alle Teile eine Typzulassung oder eine ABE haben damit die Betriebserlaubnis des KFZ nicht erlischt. Einzelabnahmen durch den TÜV sind teurer.

Noch was: beobachte etwas länger den Markt, die Dinger schwanken vom Preis sehr stark und wie ein Freund von mir letztens kann man da ganz Gute sehr preiswert kaufen. Letztens ein Bj. 09/2009 540i LCI mit M-Paket, Sport Edition, HIFI, Head-Up, Xenon mit Kurvenlicht, Volleder, Schiebedach, Komforteinstieg, Spiegelpaket und noch paar andere Kleinigkeiten mit 90.000 km für 17.500,- geholt. (bin aus Österreich)
Auto war top gepflegt, komplette Fahrzeughistorie vorhanden und 12-fach bereift.

Hallo, bitte bedenke das der Eine oder Andere Einbau von Zusatzkomponenten eine Codierung erfordert ( Beleuchtung). Die Veränderungen der Bordspannung muss im Can bus angepasst werden sonst hagelt es Fehlermeldungen. Auch der Kabelbaum speziell bei der Türvorfeldbeleuchtung könnte diese Anbindung nicht haben. BMW fertigt ihre Kabelbäume nach Ausstattung, aber das ist nur eine Ahnung..kein wissen.

Bei den Sitzen müssen auch die aktiven Kopfstützen, Airbags, Sitzheizung ect. wenn vorhanden übereinstimmen.

Früher war nicht alles besser aber wesentlich einfacher.

Gruss

Knut


Nachrüsten geht genau so leicht/schwer wie bei jedem anderen BMW. Lohnt sich meiner Meinung nach nicht, viel zu teuer. Am besten gut überlegen was du alles willst und soviel wie möglich gleich mit dem Auto kaufen. Kleinigkeiten wie der Schaltknauf ist kein Ding aber um eine ganze Lederausstattung nachzurüsten zahlst du ein Vermögen.

Was möchtest Du wissen?