Kann man rezeptfrei Antidepressiva bekommen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Antidepressiva gibts nur vom Mediziner - auf Rezept.

Ich möchte Dich bitten, dass Du wirklich ehrlich mit Dir bist und mal schaust, wie schlimm es wirklich ist:

1) Hast Du mit ein paar Dingen umzugehen, die vorbeigehen, die Dich aber emotional runterziehen?
Dann empfehle ich Dir "Laif 900", Wirkstoff Johanniskraut. Meiner Erfahrung nach wirkt das schon nach wenigen Tagen spürbar erleichternd. Das nimmst Du 20 Tage lang und setzt es dann wieder ab. Wenn es Dir dann nicht besser geht, ..... -> 2)

2) Oder verlierst Du den Antrieb, die Stimmung ist im Keller, Du ziehst Dich zurück, Du verlierst die Lust, am Leben teilzuhaben?
Dann besorge Dir bitte einen Termin beim Psychotherapeuten. Depressionen werden unbehandelt idR schlimmer, mitunter dramatisch (ich muss jetzt keine Bilder an die Wand malen, oder?). Ob es dann wirklich Depressionen sind, befindet dann der Kollege. :-)

Alles Gute für Dich!

Es ist etwas vorübergehendes oder vielleicht auch nicht. Aktuell etwas Versagensängste wegen dem Studium. 

Dankr für deine Antwort. :)

0
@Tbag2000

Versagensängste werden von Johanniskraut nicht weggehen. Da wäre ein Psychotherapeut der Richtige. Oder ein Business-Coach mit psychologischem Hintergrund.

3
@DottorePsycho

Ja, dass Ding ist habe ein bisschen rumgelümmelt und bin jetzt im Stress. :/ 

Muss schauen.

0
@Tbag2000

Aber ich hab das richtig verstanden? Du wolltest ein Antidepressivum und kein Aufputschmittel? :-)

1
@DottorePsycho

Ich brauche irgendwie eine Mischung aus beidem. Bin irgendwie so antriebslos. :/ ein Aufputschmittel hört sich auch interessant an.

Wobei ich weder Alkohol trinke noch Zigaretten rauche, geschweige den Drogen nehme. :)

0
@Tbag2000

Wie sieht es aus mit Sport? Weil ... AufputschMITTEL gibt's von mir nicht. :-)

Ausdauersport, der Dich in den flow führt, wäre gut für Dich. Und wirklich GUTE Ernährung.

Oder dann doch wieder den (Hypnose-) Therapeuten oder BusinessCoach?!

4
@DottorePsycho

Ausdauersport wäre vielleicht gut. Sport habe ich in letzter Zeit wirklich wenig gemacht, meinst du das bringt wirklich was?

0
@Tbag2000

Nein, das hab ich nur so gedankenlos dahingeschrieben. :-)

Ja, natürlich bringt das was. Wenn Du beispielsweise 2-3 mal pro Woche jeweils 1 Stunde läufst (oder ein Äquivalent in anderer Sportart) würde Dich das bestimmt aufpeitschen.

Je nach Fitness-Stand kann das natürlich zu viel sein für den Anfang. Kann ich von hier nicht beurteilen.

3
@DottorePsycho

Ich bin schon recht fit, aber habe mich in letzter Zeit wenig in der Richtung betätigt.

1

Joahnniskraut würde ich nicht abrupt aufhören. Das sollte man auch eher ausschleichen, eben wie Antidepressivum behandeln, auch wenn es pflanzlich ist. Und sowieso auch besser mit dem Arzt besprechen.

0
@Sey123

Bei synthetischen Antidepressiva hättest Du absolut Recht. Bei Johanniskraut kann man darüber nachdenken. Aber nicht bei 20 Tagen.

1

Nein, bekommst du nicht. Du kannst allerdings mit Naturpräparate versuchen, frag im Reformladen nach. Die neusten Studien zeigen aber an dass Yoga und Meditation sogar bessere Effekt haben als leichte Antidepressive Medikamente. Vielleicht probierst du lieber das zuerst? Auch Sport wie rennen hilft.

Nein! Rezeptfrei bekommst du Johanniskrautprodukte, denen man eine stimmungsaufhellende Wirkung nachsagt. Wenn du allerdings "etwas depressiv" bist, klingt das nicht nach Depressionen, sondern nach einer schlechten Phase. Du klärst das am besten mit einem Arzt ab.

Ja, es ist eine schlechte Phase.

0

Hey,

Zuerst mal: Nein! Antidepressiva "pfuschen" in Deinem Kopf herum, es sind extrem starke Mittel, die man aufgrund der heftigen Wirkung und der noch heftigeren Nebenwirkungen nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen sollte! Rezeptfrei bekommt man sie auf keinen Fall und das ist auch gut so!

Eine Lösung zur Selbstbehandlung wären, wie schon erwähnt, pflanzliche Mittel. Auch homöopathische Mittel, also sog. "potenzierte Medikamente" können helfen, darüber könntest Du Dich mal erkundigen. Das hilft oft, auch wenn die Wirkung oft als Placebo abgetan wird. Aber das muss jeder für sich herausfinden.

Ich würde Dir allerdings dringend von einer Selbstbehandlung abraten! Es ist absolut keine Schande, sich keine Hilfe zu suchen! Im Gegenteil: es ist eher schlimm, wenn man sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht helfen lässt und sich so unnötig gefährdet!

Also such Dir einen freundlichen Psychologen oder Psychiater raus und der hilft Dir dann, dass es Dir ganz bald wieder besser geht! :) Und wie gesagt, das ist keine Schande, jeder von uns könnte jemanden gut gebrauchen, der sich um unser geistiges Wohl bemüht, das ist nämlich genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger, als das Körperliche!

Also schau Dich am besten mal um, es gibt viele gute Leute, die Dir super helfen können! :)

Liebe Grüße,

Federfell :)

Wenn du mit antidepressiva ssri meinst (die meistverschriebene gruppe der antidepressivas), gibt es etws pflanzliches, das gleich wirkt. Kanna, kannst es googeln, findest es in diversen onlineshops:)   http://www.zamnesia.de/content/247-was-ist-kanna

Du solltest nicht irgend ein Zeug einwerfen, sondern zu einem Psychologen gehen, der dich untersucht und der dir dann entsprechende Medikamente verordnet. Nichts anderes!

Pflanzliche Mittel - mit Johanniskraut - gibts rezeptfrei sogar bei Rossmann.

Sowas muss meiner Meinung nach vom Arzt verschrieben werden.

Herzlichen Glückwunsch, solche Teile kosten ab 250 Euro aufwärts pro Stück und machen eher abhängig als helfen. Außerdem glaubst du doch nicht ernsthaft, dass sich durch Tabletten Probleme in Luft auflösen?

250 Euro? In welchem Universum lebst du? Damit sind die Probleme nicht weg, sondern erträglicher.

0
@Tbag2000

Erfahrungsberichte ;) Tut mir leid, aber du solltest deine Probleme eher lösen, als Tabletten zu nehmen, um sie erträglicher zu machen. Es wird nur immer schlimmer, Tabletten machen nur anhängig und kosten zu viel Geld. 

0

Was möchtest Du wissen?