Kann man rechtloich vorgehen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie viel hast du für das Auto bezahlt? In welcher Kategorie hat der Händler es eingestuft? Gibt versch. Kategorien und wenn es ausdrücklich ein Bastlerfahrzeug war dann hast du keine Chance. Und wenn du keine Garantie und Gewährleistung hast sieht es auch nicht gut aus. Die Chance, das Geld zurückzubekommen, existiert nicht mehr. Dafür ist der Zug schon abgefahren. Händler haben normalerwesie eine 2-Wochen-Frist, da kannst du vom Kauf zurücktreten und der Händler erstattet das Geld zurück, behält aber 10% vom Kaufpreis ein (Kleingedruckt steht das auf Kaufverträgen). Rechtlich dagegen vorgehen kannst du nur, wenn die Mängelfreiheit garantier wurde. Beweise sind da etwa eine gespeicherte Anzeige im Internet, die du vorzeigen kannst, wo der Händler deutlich geschrieben hat dass das Auto im Super Zustand ist. Autohändler sind generell linke Gesellen, manche machen sich nach ein paar Verkäufen auch einfach aus dem Staub und lassen die Firma auf. Aber die meisten der Mängel hätten dir bei einer Probefahrt auffallen müssen, Bremslicht, Fahrertür usw.. Und eine Probefahrt ist grundsätzlich immer zu machen, und wenn sie noch so kurz ist. Man kann dabei merken, ob der Motor ruhig läuft, und sollte vorher alle Leuchten testen. Kaputte Leuchten sind übrigens noch das geringste Problem und leicht auszutauschen. Das Wasser ist gefährlich, der Rest lässt sich rel. leicht beheben. Liebe Grüße

Der Händler ist Regresspflichtig. Vielleicht nicht in allen Punkten, aber Undichtigkeit, Öldruckschalter, WB Schalter usw gehört zu den Regresspflichtigen sachen. Hast du bestimmt bei einem Schatten gekauft für wenig Geld. Dafür hast du jetzt die Lauferei. Wenn es nicht anders geht gehe zu einem RA und Klage auf Reperatur oder Rücknahmen des Fahrzeugs. Danach gehst du zu einem Fachhändler und kaufst dir ein ordentliches Auto und nicht so eine Schrottkarre.

Ohne das du dem Händler die Möglichkeit gegeben hast die Mängel zu beseitigen hast du auch keine chance den Wagen zurück zu geben. Die ersten 6 Monate ist der Händler Beweispflichtig und somit in der Pflicht.

Für solche Dinge gibt es im Kfz.-Bereich für Handwerk und Handel ein Schiedsgericht. Die Anrufung desselben ist kostenlos. Darüber könnte man ggf. der uständigen Handwerkskammer Auskunft bekommen.

HAST DU EINE garantie vom haendler ?? (vertrag ) oder hast du diir ein bastelerauto gekauft ??? beim bastlerauto gibt es keine garantie !!!

Wenn du bei einem Händler gekauft hast, dann hast du doch die gesetzliche Sachmängelhaftung des Händlers. Du musst ihm die Mängel aber schon mitteilen damit er die Möglichkeit hat sie zu beheben.

die Antwort von bubukiel ist richtig, allerdings solltest Du an Deiner Rechtschreibung arbeiten oder zumindest den Fragebeitrag nochmal durchlesen. Joachim

kann man gegen sowas rechtloch vorgehen??

Wenn die Mängelfreiheit beim Kauf nicht garantiert wurde, nicht...

wie groß ist die chanche das ist das geld zurückbekomme

Geschätzt gleich Null

Was möchtest Du wissen?