Kann man ratten in der Mietwohnung verbieten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hi Cegii,

für jeden Liebhaber ist klar, Ratten sind Kleintiere. Leider sieht das der Gesetzgeber nicht immer so. Für uns sind sie bunt, süß und knuffig, aber sie gelten für viele Gerichte immer noch als "Ekeltiere" und als "Ekeltiere" könnte der Vermieter sie verbieten lassen, wenn allein die Vorstellung von Ratten im Haus ihm die Krätze den Naken hinauf treibt.

Mein Rat? Sprich ganz offen mit dem Vermieter, so hab ich das auch immer gemacht. Sag ihm ganz deutlich du willst so und so viele Ratten und leg ihm dar, dass das nicht das "Ungeziefer" aus dem nächstbesten Kanal ist, sondern ganz süße, posierliche Tiere.

Selbst wenn du deine Meinung über die des Vermieters legal hinweg setzt, wenn der Vermieter euch deswegen nicht mehr haben will, dann macht er euch im schlechtesten Fall das Leben zur Hölle, um die ungeliebten Mitbewohner los zu werden.

Rattenhaltung im Mietrecht

Wer Ratten in der Mietwohnung halten möchte , hat mehrere Dinge zu berücksichtigen .

Grundsätzlich gilt in Deutschland Vertragsfreiheit . Das heisst konkret : das Gesetz greift nur dort , wo der Mietvertrag nicht klar geregelt ist . http://www.ratten.de/index.php/haltung/rattenhaltung-im-mietrecht

MCD311 26.08.2014, 17:07

Das wichtigste aus der Quelle:

  • hier gab es ein Gerichtsurteil, das besagt, dass die Haltung von Kleintieren nicht verboten werden kann, weil diese zur sachgemäßen Nutzung einer Mietwohnung dazu gehören.**

Es sind aber trotzdem 3 Faktoren zu beachten !

·Um wie viele Tiere handelt es sich? ·Sind die Tiere in der Lage, die Wohnung in großem Maße zu beschädigen? ·Können die Tiere andere Mieter (andere Parteien im Wohnhaus) stören durch Geruch, Lärm oder auch aufgrund von Ekelgefühl?

1

Ratten sind keine exotischen Tiere.

Du hast Recht, es handelt sich um Kleintiere, deren Haltung mietvertraglich nicht verboten werden kann.

Cegii 26.08.2014, 14:29

Okay danke weil das Problem ist wenn ich mir jetzt ratten holen würde und der Vermieter damit nicht einverstanden wäre ist das ein Grund die Wohnung fristlos zu kündigen und wenn ich den Vermieter vorher frage und er nein sagt hab ich ja auch nichts davon

0
Margotier 26.08.2014, 14:36
@Cegii

Rechtswirksam verbieten kann er die Haltung von Kleintieren nicht.

Probleme könnte aber aus einem möglicherweise schlechten Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter entstehen.

Ich gehe mal davon aus, dass Du Ratten in einer ülichen "Heimtierrudelgröße" zwischen drei und sechs Tieren halten und nicht vermehren möchtest, verhaltensgerecht untergebracht in einem entsprechenden Gehege (s. http://diebrain.de/ra-index.html) Wenn das der Fall ist, würde ich den Vermieter vorher gar nicht fragen.

0
Cegii 26.08.2014, 14:39

Ja genau ich hatte früher immer ratten und das ist schon etwas her und jetzt möchte ich mir wieder welche zu legen ich hab an 3-4 ratten gedacht eher 4

1

7.1. Haltung von Zierfischen und Käfigkleintieren (ungefährliche Kleintiere) Ungefährliche Kleintiere, die in einem Käfig gehalten werden, wie zum Beispiel Ziervögel, Hamster, Meerschweinchen und Zwergkaninchen (Käfigkleintiere) darf der Mieter immer halten (siehe grundsätzlich Bundesgerichtshof - BGH - Aktenzeichen: VIII ZR 10/92). So etwas gehört zum vertragsmäßigen Wohnungsgebrauch. Dies gilt auch für die Haltung von Zierfischen. Ein mietvertragliches Tierhaltungsverbot gilt somit weder für Käfigkleintiere noch für Zierfische.

Dein Vermieter kann dir die Haltung der Ratte nicht verbieten. Selbst wenn er es explizit im Mietvertrag erwähnt, ist diese Klausel ungültig. Er hat nicht das Recht dazu :)

Fielkeinnameein 26.08.2014, 14:36

So einfach ist das aber sicher nicht. Wenn jemand 500 Ratten in seiner Wohnung hält bin ich mir ziemlich sicher das dem Mieter einige Richter Recht geben würden.

Pauschal zu sagen das Ratten also erlaubt sind finde ich etwas gewagt.

0
Margotier 26.08.2014, 14:40
@Fielkeinnameein

Das gilt aber nicht nur für Ratten, sondern genauso für Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Hamster...

Und mit Sicherheit auch für Fische wenn durch die Größe oder Menge der Aquarien die Statik des Fusßbodens gefährdet ist.

0
Fielkeinnameein 26.08.2014, 15:00
@Margotier
sondern genauso für Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Hamster...

natürlich, dachte das kann man sich dann denken :)

0
MCD311 26.08.2014, 16:47
@Fielkeinnameein

Die 500 Ratten wären selbst dann kein Problem, solange keine Belästigung anderer Mieter, oder nachhaltige Beschädigung der Mietwohnung stattfindet. Ausserdem gehe ich mal nicht davon aus, dass der Thread Eröffner eine Kleintierhandlung in seiner Wohnung eröffnen möchte.

0
Cegii 26.08.2014, 14:36

Okay danke also kann er mich auch nicht fristlos kündigen wenn ich ratten habe?

0
Cegii 26.08.2014, 14:37

Ich möchte ja auch keine 500 sondern 3-4 ratten

1
Fielkeinnameein 26.08.2014, 14:39
@Cegii

Wenn in deinem Mietvertrag nicht steht, das Ratten verboten sind, sollte das gehen.

Ansonsten frag deinen Vermieter einfach mal, mehr als nein sagen kann er ja nicht.

0
anitari 26.08.2014, 15:39
@Cegii
Ich möchte ja auch keine 500 sondern 3-4 ratten

Und wie viele Frettchen dazu?

3 - 4 Ratten + 3 - 4 Frettchen ist zu viel des Guten für eine normale Mietwohnung.

0
MCD311 26.08.2014, 16:55
@anitari

Die Bestimmung der Anzahl obliegt in diesem Fall aber weder ihnen noch dem Vermieter. Ihre subjektive Meinung was hier :"zu viel des Guten für eine normale Mietwohnung." ist, ist hierbei völlig irrelevant.

Wie bereits oben erwähnt, gibt es keine Probleme mit den Ratten, solange eine Belästigung anderer Mieter und Beschädigung der Wohnung ausgeschlossen ist. Er darf sie in keinem Fall kündigen. Aber lassen sie sich gesagt sein, dass der Vermieter ihnen das Leben schwer machen kann, wenn er denn will. Sie sollten trotz allem versuchen eine einvernehmliche Lösung mit ihm zu finden um etwaige Zwistigkeiten vorzubeugen.

0
Cegii 26.08.2014, 14:49

Aber wenn ich ihn frage und er nein sagt dann darf ich mir ja keine holen und das möchte ich ja nicht erreichen

0
DieWachsende 26.08.2014, 15:01
@Cegii

Dann frag deinen Vermieter erst gar nicht. Bist nicht zu verpflichtet.

1
Cegii 26.08.2014, 16:05

Ja das war ja auch nur eine Frage mit den Frettchen

0
Cegii 26.08.2014, 16:59

Okay danke für die vielen guten Antworten :)

0

Zucht Ratten sind kein Ungeziefer und leben in einen Käfig genauso wie Hasen und Hamster. Für die muss man auch keine Genehmigung vom Vermieter einholen.

Worauf man aber schon achten sollte ist, das sie Geschlechtlich getrennt untergebracht sind. Da Ratten sehr Produktiv sind :))

Und natürlich eine Geeignete "Behausung" wenn man das Haus verlassen muss das man sie einsperren kann.

lg

Cegii 26.08.2014, 14:33

Also kann ich jetzt einfach her gehen und mir ohne sorgen ratten zulegen ohne das mein Vermieter mir was sagt weil da ja steht das ratten verboten sind

0
DieWachsende 26.08.2014, 14:43
@Cegii

Ja weil es Käfigtiere sind.

Das heißt nicht das sie keinen Auslauf brauchen. Das brauchen Hasen und so auch.

Aber tuhe dir und deinen "Nasen" einen gefallen und erkundige dich bitte ausführlich um die Haltung und Pflege was sie alles benötigen.

Am besten gehst du mal auf die Seite : diebrain.de

Viel spass mit den süßen und alles gute

1
Fielkeinnameein 26.08.2014, 15:05
@Cegii
Also kann ich jetzt einfach her gehen und mir ohne sorgen ratten zulegen ohne das mein Vermieter mir was sagt weil da ja steht das ratten verboten sind

Ja das bedeutet es.

1
xXlaraleinXx 26.08.2014, 15:25

Das einzige was passieren kann ist das du bei Auszug deine Kaution los bist weil Ratten schon vieles zerstören. Tapeten haben wir durch unsere kleinen biester bis in eine Höhe von 30cm keine mehr xD

0
DieWachsende 26.08.2014, 15:33
@xXlaraleinXx

Dafür sind die ja z.b. Nachts im Käfig und wenn sie Auslauf haben sind sie unter Beobachtung.

0

Hallo Cegil,

natürlich kann der Vermieter, die Vermieterin es verbieten. Dieses sind ja Ungeziffer und können ja auch in der Wohnung alles verwüsten.

Wenn ich die Mieterin oder der Vermieter wäre, würde ich es sofort verbieten.

MfG Angelika

Margotier 26.08.2014, 14:30

Verbieten könntest Du es, jedoch nicht rechtswirksam.

Bei Farbratten handelt es sich um "normale" Kleintiere wie z. B. Rennmäuse, Hamster oder Meerschweinchen.

Ein mietvertragliches Haltungsverbot ist unwirksam.

0
Cegii 26.08.2014, 14:31

Aber das sind ja farbratten und Leben im Käfig und können ja nichts beschädigen warum ist das dann Ungeziefer?

1
Flupp66 26.08.2014, 14:31

Tja, einglück bist du keine, weil da davon anscheinend keine Ahnung hast.

Ratten sind Kleintiere und können nicht verboten werden.

1
Fielkeinnameein 26.08.2014, 14:34

Wenn Ratten Ungeziefer sind, sind Kaninchen, Chinchillas und Mäuse es auch ...

1

Hey,

soweit ich das in Erinnerung habe ist das so.

Ratten dürfen nur dann nicht in der Wohnung gehalten werden wenn im Mietvertrag steht das Ratten nicht gehalten werden dürfen. Wenn die Formulierung dort nicht genau ist, ist diese nichtig.

Dennoch kommt es drauf an wieviele Ratten es sind, ob sie im Käfig gehalten werden und ob sie andere Mieter stören könnten.

Am besten ist sicherlich vorher alles abzuklären.

Das Problem bei Ratten ist das manche in ihrem Kopf noch im Jahre 1840 festhängen und Ratten immer gleich als schlecht/ekelig empfinden.

Mfg

Cegii 26.08.2014, 14:43

Im Vertrag steht ja das sie verboten sind aber ratten bzw farbratten gehören doch zu den Kleintieren

1
DieWachsende 26.08.2014, 14:57

Ich weis wo du hin willst das war aber schon ein bischen früher mit der Pest. (Mittelalter ist mein Hobby) :-)))

Ich finde es auch immer noch erstaunlich, das mich angeblich gebildete Menschen fragen ob ich die mir so vom Rhein eingefangen habe. Und wenn ich denen dann sage, das ich die vom Züchter hole kommt dann immer oh ah ja seh interessant. Dafür gibt es Züchter ?? Dann sage ich meistens, das sie ihren Hund ja auch nicht aus dem Wald haben.

Sich bloß keinen Bären aufbinden lassen und erst mal auf den Seiten im Internet erkundigen.

lg alles gute :-))

1
Fielkeinnameein 26.08.2014, 15:01
@DieWachsende
Ich weis wo du hin willst das war aber schon ein bischen früher mit der Pest.

Ne :D An die Pest hab ich garnicht gedacht, hab einfach irgend ein Datum genommen :)

0
DieWachsende 26.08.2014, 15:08
@DieWachsende

Ließ noch mal bitte die stelle in deinem Mietvertrag schreibe sie auf und stelle ggfl. die Frage noch einmal. Wenn ausdrücklich Ratten oder Käfig Tiere / Haltung untersagt ist. Dann solltest du dich an einen Rechtsanwalt halten ob das eine Klausel ist an die du dich halten musst.

0
DieWachsende 26.08.2014, 15:41
@Fielkeinnameein

Die Frage war von vorn herein schon ganz anders gestellt weshalb hier auch so geantwortet wurde. Fragesteller kam ja erst später nachdem wir geantwortet hatten damit raus. Hat nicht nach Mietvertragsklausel gefragt.

0

Ich würde ihnen auf jeden Fall verbieten, die Wohnung zu betreten!

Weil was wäre wenn im Mietvertrag stehen würde das exotische Tiere sowie Schlangen spinnen und ratten verboten sind...

Dann darf man entweder keine Ratten mitbringen oder man muss woanders einziehen. Ich meine, man liest ja den Mietvertrag, bevor man ihn unterschreibt und einzieht. Wenn man mit dessen Inhalt nicht einverstanden ist, kann man nochmal mit dem potentiellen Vermieter sprechen aber wenn der nicht nachgibt gibts nur ein "entweder die Ratten oder die Wohnung".

Margotier 26.08.2014, 14:28

Ratten, zumindest die als Heimiter gehaltenen Farbratten, sind ganz normale Kleintiere deren Haltung mietvertraglich nicht untersagt werden kann.

Ein entsprechender Passus im Mietvertrag ist unwirksam.

0
Flupp66 26.08.2014, 14:31

Ratten dürfen verboten werden, da es Kleintiere sind.

1

Nein! alles was ihm Käfig gehalten wird darf dir dein Vermieter NICHT verbieten

Ratten sind in käfighaltung erlaubt , glaub ich

Was möchtest Du wissen?