Kann man putzsüchtig sein und was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn jemand wirklich Putzsüchtig ist, ist das genau so, wei bei jeder andern Sucht!

Alleine kommen die da nicht mehr raus, das bräuchte ganau so professionelle Hilfe, wie z.B. ein Alkohloiker!

Obwohl nicht immer Sucht = Sucht ist! Aber ohne Hilfe kommt man nicht wirklich wieder davon los, Ausserdem, bis jemand als Putzsüchtig eingestuft wird, braucht das sehr viel, denn wenn der betreffende sagt, dass er es einfach nur sauber haben will, bis man jemandem eine Putzsucht nachweisen kann, draucht es sehr, sehr viel! L.G.Elizza

Ja, das kann man, es fällt unter den Begriff Zwangshandlungen, das ist ein spezielles Krankheitsbild.

So etwas behandelt der Psychiater, bei Jugendlichen der Kinder- und Jugendpsychiater. So, wie man sich Putzsucht antrainiert hat, so wird es auch wieder abtrainiert. Dazu sind verhaltenstherapeutische Maßnahmen nötig: Außerdem muß herausgefunden werden, welche Ursache diese Zwangshandlung hat.

Natürlich kann man das und es ist sicher nicht witzig, wie manche hier meinen.

Wie bei jeder Sucht hat die Erkrankung ihren Ursprung, den es gilt aufzuspüren und zu bearbeiten. Je früher desto besser. Und nur mit professionelller Hilfe möglich.

Man kann.

  1. Man hat nichts anderes zu tun und will feste arbeiten - dann kann man auch zu Nachbarn gehen und da seine Dienste anbieten (Zettel beim Kaufmann oder...)

  2. Man findet, es ist nicht sauber genug, und putzt deshalb dauernd - dann sollte man sich eine horde Kinder anschaffen, die kurieren einen schon von diesem Denken!

  3. Man hat ein traumatisches Erlbenis gehabt (meist sexueller Natur) und möchte alles sauberhaben, um dem aus dem Weg zu gehen (innerlich, die Gedanken) - aber eigentlich ist das eher beim Waschzwang, fällt mir gerade ein...

Ja, man spricht von einer Zwangsneurose. Ist aber in den meisten Fällen therapierbar.

Emm ich will ja jetzt dir keine Angst machen oder sowas aber es gibt eine Krankheit weiß grad nicht wie die heißt auf jedenfall muss dann alles sauber sein und so und ja geh lieber mal zum Arzt. Lieber einmal mehr als einmal zu wenig

Jaa, so etwas gibt es. Meine Mutter ist so Eine. Gott sei Dank wohne ich schon 7 Jahre nicht mehr zu Hause^^

Geh mal auf die Müllhalde und wenn du nach Hause kommst stört dich ev. ein bisschen Staub gar nicht mehr so arg.. ?^^

Hey, wo wohnst du? Ich könnte dir in unserer Wohnung eine Gratis-Therapie anbieten! Bitte antworte schnell!

Ja, lass den Putzsüchtigen bei dir putzen und leg dich selbst auf die faule Haut.

süchtig sein kann man und zum psychologen kannst du auch gehen

es kann auch einfach sein, dass das putzen der person ein erfolgserlebnis beschert.. :D

Was möchtest Du wissen?