7 Antworten

ja, kommt bei uns in der notaufnahme öfter vor!.

Natürlich. Da das Gehin den Reiz des Schmerzes empfängt und verarbeitet kann es durchaus sein, dass es durch die Psyche bedingt an die nötigen Zentren weiterleitet Schmerzen zu haben, obwohl der Reiz fehlt.

Sprich auf einmal tut etwas grundlos weh.

Und wieso oder wodurch empfängt es den reiz?

0
@User16414

Gar nicht, das ist ja das Problem.

Schmerz entsteht durch mehrere Stufen:

1. Ein schmerzvoller Reiz wird von den Nerven wahrgenommen, ein Stich beispielsweise.

2. Die Nerven übertragen die Information an die nötigen Gehirnzentren (Reflexhandlungen über das Rückenmark lassen wir der Einfachheit halber aus)

3. Das Gehirn analysiert die eintreffenden Informationen und leitet an die nötigen Stellen die Information weiter: Wir sind gestochen worden.

4. In deiner Erinnerung wird gespeichert: Wir sind gestochen worden, das hat weh getan.

Sehr einfach ausgedrückt sind das die Stufen die dein Körper durchläuft, damit du das Gefühl bekommst dass es irgendwo weh tut.

Im Falle eines Schmerzes, der durch die Psyche ausgelöst wird, sieht die Reihenfolge so aus:

1 und 2. Es gibt keinen Reiz, die Nerven haben nichts, was sie weiterleiten können.

3. Das Gehirn empfängt daher keine Reize, leitet aber trotzdem die Information weiter :Uns tut was weh

Die zuständigen Empfängerzentren reagieren so als würde tatsächlich etwas weh tun, ihre einzige Informationsquelle ist der Teil des Gehirns der die falschen Informationen weitergeleitet hat.

4. In deiner Erinnerung wird gespeichert, es tut weh.

Das kommt daher weil unsere Gedanken mehr im Gehirn beeinflussen als wir glauben. Wenn wir denken es könnte weh tun oder unsere Gedanken zu negativ sind und unbewusst mit Schmerz verbunden werden, kommt es zu dieser Reaktion und auf einmal tut uns etwas weh.

0

ja, dies kommt sehr häufig vor. allem voran bei angststörungen und somatisierenden depressionen. jedoch können auch andere psychische erkrankungen schmerzen in der brustregion auslösen.

das gehirn ist ein organ, besteht ein problem beim botenstoffwechsel können alle möglichen (auch somatische) beschwerden auftreten. zudem ist das gehirn jenes organ, welches schmerzen warnimmt.

Man kann überall im Körper psychisch bedingte Schmerzen haben, aber nicht nur das - auch Krankheiten. Ich beispielsweise habe psychisch bedingtes Belastungsasthma und vor zwei Wochen war ich gelähmt in den Beinen. Im Krankenhaus fand man heraus, dass auch das psychisch bedingt war. Die Psyche kann einiges mit dem Körper anstellen und um die Beschwerden loszuwerden hilft meistens nur ein Besuch bei einem Psychologen. Lg

Hi,

ja das ist möglich. Schmerzen werden nun mal von Kopf gesteuert.

Solltest bei solchen Schmerzen aber mal zum Arzt gehen und wenn der nichts feststellt zu einem Spezialisten.

Ja kannst du... Ausgelöst durch zB Angst oder trauer

Ja, kann man.

Ich habe gerade Todesangst und zittere deswegen ich habe diese Schmerzen schon seit mehreren Monaten

0
@User16414

Und was sagt der Arzt? Also wer Todesangst hat, hat sich ja hoffentlich einen professionellen Rat eines Fachmanns geholt...

0

Ich werde gleich zum Hausarzt gehen bin auch in psychologischer Behandlung nur meine Psychologin weiß halt NCIHT ob das psychisch oder physische Schmerzen sind sie hat mir geraten zum Arzt zu gehe.

1

Was möchtest Du wissen?