Kann man Prozente von einer Privathaftplichtversicherung PKW an jemanden verkaufen, wenn man den Vertrag selbst nicht mehr nützen kann?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass du eine Kfz-Versicherung meinst.

Bei Privathaftpflichtversicherungen gibt es keine Rabattstaffel.

Nein - einen Kfz-Schadensfreiheitsrabatt kann man nur an Angehörige wie Vater/Mutter, Ehemann/Ehefrau /Lebenspartner, Kinder übertragen.

Der Schadensfreiheit - Rabatt bleibt dir 7 Jahre erhalten, danach verfällt er.

Der Übernehmende muss außerdem bestätigen, dass er das Fahrzeug entsprechend den Rabattstufen (Jahre) gefahren ist. Und maßgebend ist auch das Führerscheindatum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
siola55 16.05.2016, 22:24

Der Schadensfreiheit - Rabatt bleibt dir 7 Jahre erhalten, danach verfällt er.

Es gibt wie überall auch hier Ausnahmen: manche Versicherer übernehmen die schadenfreien Jahre auch noch nach 10 Jahren bei Vorliegen von bestimmten Voraussetzungen wie alte Original-Police oder -Rechnung liegt noch vor von der alten Police... ;-)

1

Kann man Prozente von einer Privathaftplichtversicherung PKW an jemanden verkaufen,

Privathaftpflicht kennt keinen Schadensfreihaitsrabatt.
Schadenfsfreiheitsrabatte der Kfz Versicherung lassen sich nicht verkaufen. Sie lassen sich nur auf jemanden aus dem Familienkreis oder einer nahesteneden Person übertragen, wenn diese Person nachweisen kann, im Auftrag oder mit der Erlaubnis  des bisherigen SF Berechtigten das fahrzeug auch für einige Zeit benutzt zu haben.


habe einenbestehenden Versicherungsvertrag mit 35 % !

35% von was? Prozente legt jede Versicherungsgesellschaft heute selber fest, was zählt sind Schadenfreie Jahre angegeben als "SF Klasse"


Kann man en privat an eine Person weitergeben und wenn dies rechtlich
zulässig ist, wie wäre denn der Markt-Geldwert so dann für diesen
Vertrag

wie oben schon beschrieben muss der Nutznießer nachweisen, dass er bereits längere Zeit das Kfz des SF Berechtigten benutzt hat. Dann, und auch nur dann lässt sich die SF Klasse übertragen, aber auch dann nur in dem Umfang den der Nutznießende auf Grund seines Alters hätte selbst erfahren können.


Beispeil:
Du hast SF Klasse 20 (entspricht 22 schadenfreie Jahre) der Nutznießer ist 25 könnte alson nur 7 Jahre unfallrei gefahren sein, dann kann er auch nur SF SF 5 aus dem Vertrag übertragen bekommen. (entspricht 7 Schadenfreie Jahre, es wird beginnend bei SF 0, 1/2, 1 ,2 ,3,4,5 usw geszählt)

Die Zeiten in denen Versicherungsvertreter SF Rabatte in der Schublade leigen hatten sind seit mindestens 20 Jahren vorbei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Apolon 16.05.2016, 16:43

 Du hast SF Klasse 20 (entspricht 22 schadenfreie Jahre)

Wie kommst du auf 22 schadensfreie Jahre ?

Richtig wären doch 20!

Wenn er seit  7 Jahre den Führerschein besitzt, kann er den Rabatt entsprechend SF 7 übernehmen.

2
RudiRatlos67 16.05.2016, 16:55
@Apolon

Beim zurückrechnen wird doch hochoffiziell bei SF 0 begonnen, evtl. Sondereinstufungen werden dabei normalerweise nicht berücksichtigt. Ich weiß jedoch aus eigener Erfahrung mit verschiedenen wohlwollenden Versicherern das, bis zu 2 Stufen extra, einigermaßen leich zu bekommen sind (Rücksprache Fachabteilung oder Underwriter)

0
Apolon 17.05.2016, 14:14
@RudiRatlos67

 Bei den meisten mir bekannten Versicherern ist die Anzahl der gefahrenen Jahre maßgebend.

Und SF 0 + SF 1/2 werden da auch nicht als 2 volle Jahre berücksichtigt.

Natürlich kann es überall Sonderregelungen geben, wie z.B. auch die Zweitwagenregelung mit SF 10. Oder eine Einstufung mit Sondervollmacht des Versicherers.

0

Was möchtest Du wissen?