Kann man Privatinsolvenz anmelden, wenn man Schulden bei einer Inkassofirma hat und sie nicht bezahlen kann?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist möglich. Und macht vermutlich auch Sinn, da du diese Forderung nicht  innerhalb der nächsten 6 Jahre begleichen können wirst. Wenn dein
Einkommen ohnehin unpfändbar ist, wird sich finanziell auch nichts
ändern. Was du aber tragen musst, sind die Gerichtskosten und die
Insolvenzverwalter- und Treuhändervergütung. Das wirst du wohl erst nach
Abschluss des Verfahrens in Raten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du Inkasso Forderungen mit abgeben.. Mache Dir einen Ordner zurecht mit allem Forderungen und einen Termin bei einer Schuldnerberatung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das geht. Jeder kann das. Ein paar Jahre Insolvenz und Du bist schuldenfrei. Bei mir läuft es problemlos. Man gibt alles an. Die Schuldfrage wird geklärt und es kommt ein Anwalt ins Spiel. Meiner ist sogar nett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Schuldnerberatungsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?