Kann man privat mit Bildbearbeitung Geld verdienen?

8 Antworten

Wenn du das für Geld machen willst, musst du immer eine Gewerbe anmelden und bekommst eine Steuernummer. Das heißt auch, sorgfältige Buchführung für das Finanzamt! Dein Programm muss legal und lizensiert sein, sonst gibt es heftigen Ärger. Kosten sind aber beim Finanzamt abzugsfähig! Ich habe einige Jahre lang Bildbearbeitung für ein Fotofachgeschäft gemacht. Als es bekannt wurde, kamen die Kunden in Scharen und ließen alte Bilder aufarbeiten. Hochzeitsbilder waren der Renner! Ich wünsche dir viel Erfolg, Spaß macht es von alleine.

Sobald die mit deinem Vorhaben Geld verdienen willst, solltest du auch schnellst möglichst ein Gewerbeanmelden oder es in irgendeiner Art und Weise versteuern. Hilfe bei Grafikdesign zuverlässig und günstig erhält man auch hier: ideen-stube.de

Grundsätzlich musst Du alle Tätigkeiten, über die Du ein mehr oder weniger regelmäßiges Einkommen erwirtschaftest anmelden. Mit Bildbearbeitung Geld zu verdienen ist ziemlich schwierig. Die einfachen Tätigkeiten wie das Freistellen von Bildern werden heute zumeist in Fernost erledigt. Um hier konkurrenzfähige Preise anbieten zu können musst Du für Fernost-Lieferanten erst einmal interessant sein, also einen Bedarf von mehreren tausend Bildern pro Monat haben. Um das zu erreichen brauchst Du Kunden, Kunden, Kunden... also rechne mal mit entsprechenden Werbekosten. Der zweite Bereich der heute noch in Deutschland gemacht wird sind hochprofessionelle Bildbearbeitungen. Hierfür wird auch mehr Geld bezahlt, aber Du musst auch ein echter Profi in Sachen Photoshop sein... also nicht nach dem Motto: "ich pepp's mal ein bischen auf"...

Was möchtest Du wissen?